n Rodeln Kunstbahn

Dominik Fischnaller peilt erneut einen Podestplatz an. © Hermann Sobe

Dominik Fischnaller will Serie aufrechterhalten

Die Kunstbahnrodler kehren in den Eiskanal zurück. Nach knapp einem Monat Pause ist die Weltcup-Elite am Wochenende in Altenberg (Deutschland) zu Gast.

Dominik Fischnaller stand bei allen 3 Einzelrennen in dieser Saison auf dem Podest. Dabei landete er jedes Mal auf Rang 3. Nun möchte Fischnaller, der im Weltcup auf Platz 4 liegt, auch im sächsischen Altenberg auf dem Treppchen stehen und seine Serie aufrechterhalten. Die Herren gehen übrigens am Samstag ab 12.30 Uhr in den Eiskanal. Mit dabei ist aus Südtiroler Sicht auch Kevin Fischnaller.

Eröffnen werden das Weltcup-Wochenende allerdings die Doppelsitzer. Der erste Lauf beginnt am Samstag bereits um 9.25 Uhr. Aus heimischer Sicht werden die Duos Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner, Ludwig Rieder/Patrick Rastner und Ivan Nagler/Fabian Malleier an den Start gehen.

Am Sonntag (ab 9.15 Uhr) sind dann die Damen dran. Andrea Vötter, die im Weltcup auf Rang 9 liegt, wird dabei als einzige Südtirolerin an den Start gehen. Sandra Robatscher muss hingegen nach ihrer Schulteroperation weiter pausieren. Dies ist besonders schade, schließlich konnte sie im letzten Jahr im Schneetreiben von Altenberg ihren 1. Weltcupsieg feiern.

Das Programm in Altenberg
Samstag:
9.25 Uhr: 1. Lauf Doppel
10.45 Uhr: 2. Lauf Doppel
12.30 Uhr: 1. Lauf Herren
14.05 Uhr: 2. Lauf Herren

Sonntag:
9.15 Uhr: 1. Lauf Damen
10.50 Uhr: 2. Lauf Damen
13 Uhr: Team-Staffel

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210