n Rodeln Kunstbahn

Kevin und Dominik Fischnaller (Foto: Sobe)

Dominik und Kevin Fischnaller glänzen bei der Sprintweltcup-Premiere

Mit einer Premiere ist am Sonntag die erste Weltcupetappe der Kunstbahnrodler in Igls zu Ende gegangen. Zum Abschluss wurde nämlich der erste Sprintweltcup ausgetragen, der im Sommer als neuer Bewerb in die Internationale Rennrodel-Ordnung aufgenommen wurde. Die Südtiroler zeigten dabei, dass sie auch in dieser neuen Disziplin vorne mitmischen werden.

Bei den Herren mussten sich Dominik und Kevin Fischnaller nur Felix Loch geschlagen geben und kletterten damit auf das zweit- und. dritthöchste Podesttreppchen. Ihr Rückstand auf den Deutschen betrug am Ende 0,041 bzw. 0,131 Sekunden. Während Dominik Fischnaller seine achte Podestplatzierung im Weltcup unter Dach und Fach brachte, schaffte sein Kusin Kevin erstmals den Sprung aufs „Stockerl“.

Bei den Doppelsitzern setzten sich, wie bereits am Vortag, die beiden Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken durch. In 31,396 verwiesen sie die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler und ihre Landsmänner Tobias Wendl/Tobias Arlt auf die Plätze. Eine starke Leistung boten auch erneut die Südtiroler. Als bestes heimisches Duo schnitten erneut die beiden Youngsters Florian Gruber und Simon Kainzwaldner ab, die unmittelbar vor Christian Oberstolz/Patrick Gruber und Ludwig Rieder/Patrick Rastner auf Rang fünf landeten.

Bei den Damen ging der Sieg unterdessen an Natalie Geisenberger. Da beim Sprint-Weltcup nur die besten 15 Athleten bzw. Athletinnen der Gesamtwertung starberechtigt sind, waren keine Südtirolerinnen am Start.



Ergebnisse Sprintweltcup in Igls (AUT):

Einsitzer Herren:
1. Felix Loch (GER) 33,298
2. Dominik Fischnaller (ITA) +0,041
3. Kevin Fischnaller (ITA) +0,131
4. Stepan Fedorov (RUS) +0,153
5. Jo Alexander Koppang (NOR) +0,165
6. Andi Langenhan (GER) +0,171
7. Julian von Schleinitz (GER) +0,194
8. Wolfgang Kindl (AUT) +0,214
9. Alexandr Peretjagin (RUS) +0,217
10. David Mair (ITA) +0,229

Doppelsitzer
1. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) 31,396
2. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) +0,088
3. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) +0,143
4. Andris Sics/Juris Sics (LAT) +0,190
5. Florian Gruber/Simon Kainzwaldner (ITA) +0,241
6. Christian Oberstolz/Patrick Gruber (ITA) +0,242
7. Ludwig Rieder/Patrick Rastner (ITA) +0,264
8. Vladislav Yuzhakov/Vladimir Prokhorov (RUS) +0,271
9. Alexandr Denisyev/Vladislav Antonov (RUS) +0,274
10 Matthew Mortensen/Jayson Terdiman (USA) +0,316

Autor: sportnews