n Rodeln Kunstbahn

Für Dominik Fischnaller hat die Weltcupsaison begonnen. © Sobe Hermann

„Fisch“ zum Auftakt in den Top-6

Dominik Fischnaller schaffte es zum zum Weltcupauftakt auf der Olympia-Bahn der Winterspiele 2022 in Peking unter die besten 6.

Der 28-Jährige aus Meransen, nach dem 1. Durchgang noch auf Rang 9, holte am Samstag mit einer Gesamtzeit von 1.55,737 Minuten den sechsten Platz. Dabei war Fischnaller nicht in Bestform ins Weltcupwochenende gegangen. Auf den siegreichen Johannes Ludwig fehlten 1,140 Sekunden. Überhaupt waren es die Rennrodler aus Deutschland, die einmal mehr dominierten.


Mit seinem ersten Weltcupsieg seit Februar 2020 hat Ludwig aus Oberhof das erste Rennen der Saison im neuen National Sliding Center von Yinqang mit Bahnrekord gewonnen und somit die Ambitionen auf eine Medaille bei den Winterspielen unterstrichen. Auf der mit 1582 Metern extrem langen Bahn setzte sich der 35-Jährige vor seinen Landsleuten Felix Loch (+0,854 Sekunden) und Max Langenhan (+0,858) durch.

Dabei profitierte das deutsche Trio beim Testlauf für Olympia von einem Fahrfehler des Olympiasiegers David Gleirscher aus Nordtirol, der aussichtsreich nach Durchgang 1 noch 2. war, sich schlussendlich aber mit dem 4. Rang begnügen musste.

Das Südtiroler Doppelsitzer-Duo Emanuel Rieder und Simon Kainzwaldner holte durch einen starken 2. Lauf Platz 7.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH