n Rodeln Kunstbahn

Ludwig Rieder und Patrick Rastner landeten zum WM-Auftakt auf Rang acht. © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

Im Doppel nichts zu holen

Die ersten Medaillen bei den Kunstbahnrodel-Weltmeisterschaften in Winterberg sind am Freitag im Doppelsitzerwettbewerb vergeben worden. Im Sprint-Rennen gab es für die Südtiroler jedoch nichts zu holen.

Ludwig Rieder aus Meransen und Patrick Rastner aus Lüsen beendeten das Finale nach zwei Läufen auf dem achten Platz, 0,171 Sekunden hinter dem siegreichen deutschen Duo um Toni Eggert und Sascha Benecken. Emanuel Rieder (Meransen) und Simon Kainzwaldner (Villanders) mussten sich beim Sprint-Rennen der besten 15 mit Rang 14 begnügen.

Hinter Eggert/Benecken holte mit Tobias Wendl und Tobias Arlt ein weiteres deutsches Duo die Silbermedaille. Bronze ging an die Österreicher Thomas Steu und Lorenz Koller.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210