n Rodeln Kunstbahn

Dominik Fischnaller kam nach einem fehlerhaften 2. Lauf nicht über Rang 8 hinaus. © ANSA / TOMS KALNINS

Nach Führung im 1. Lauf: Fischnaller fällt weit zurück

Nichts zu holen gab es für Südtirols Kunstbahnrodler beim Weltcupfinale, das gleichzeitig die Europameisterschaft bildete, am Samstag in St. Moritz. Dabei lag Dominik Fischnaller nach Durchgang 1 sogar in Führung.

„Fisch“ führte nach einem starken ersten Lauf vor dem Letten Kristers Aparjods. Ein Fehler in der 3. Kurve im entscheidenden zweiten Durchgang (nur 21.-schnellste Laufzeit) kostete dem 28-Jährigen aus Meransen aber eine Top-Platzierung und eine EM-Medaille. Schlussendlich musste er sich mit Platz 8 begnügen, 0,725 Sekunden hinter dem siegreichen Nordtiroler Wolfgang Kindl. Aparjods holte Silber, Bronze ging an mit Nico Gleirscher an einen weiteren Nordtiroler.


Der Latzfonser Leon Felderer holte als bester Azzurro auf dem 6. Rang. Kevin Fischnaller aus Meransen beendete das Rennen – sowohl in der Weltcupwertung als auch in der EM-Wertung – auf Rang 10 (+0,806). Der Passeirer Lukas Gufler landete im Weltcup auf Platz 26, was EM-Platz 21 bedeutete. Bei den Doppelsitzern hatten Rieder/Kainzwaldner das Podest knapp verpasst.

Weltcup in St. Moritz, Ergebnisse
Pos.NameLandZeit
1.Wolfgang KindlAUT2.10,246 Min.
2.Kristers AparjodsLAT+0,021 Sek.
3.Nico GleirscherAUT+0,300
4.Felix LochGER+0,365
5.Jonas MüllerAUT+0,410
6.Leon FeldererITA/Latzfons+0,480
8.Dominik FischnallerITA/Meransen+0,725
10.Kevin FischnallerITA/Meransen+0,806
26.Lukas GuflerITA/Platt in Passeier+2,055


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH