n Rodeln Kunstbahn

Emanuel Rieder (oben) und Simon Kainzwaldner heimsten das beste Südtiroler Resultat ein. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Nur der Ausreißer nach ganz oben fehlt

Die Kunstbahnrodler setzen bereits am zweiten Tag des Jahres ihren Weltcup wieder fort. Im Doppelsitzer-Bewerb rasten gleich 3 Südtiroler Duos in die Top 10 – nur der Ausreißer nach ganz oben fehlte.

Die Kunstbahnrodel-Elite tummelt sich dieser Tage im bayrischen Königssee, wo die fünfte Weltcup-Etappe ansteht. Den Auftakt machten am Samstag die Doppelsitzer – und hier waren gleich 3 Südtiroler Duos im Einsatz, die allesamt in die Top 10 rasten. Allerdings hatte man mit der Podestentscheidung nichts am Hut.


Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner landeten mit einem Rückstand von 813 Tausendstelsekunden auf Rang 7, dicht gefolgt von Ivan Nagler/Fabian Malleier auf Platz 8. Ludwig Rieder/Patrick Rastner, zur Halbzeit noch auf Rang 5 und auf Tuchfühlung zum Podest, kamen im zweiten Lauf nicht auf Touren und fielen auf Rang 10 zurück.

Deutscher Doppelsieg
Den Wettkampf für sich entscheiden konnten Eggert/Benecken: Das deutsche Duo, zur Halbzeit auf Rang 2, zeigte einen fantastischen zweiten Lauf und ließ so auch seine Landsmänner Wendl/Arlt, die zur Halbzeit geführt hatten, hinter sich (+0,141 Sekunden). Rang 3 ging an die Österreicher Steu/Koller (+0,470), die nach wie vor das Gesamtklassement anführen.

Am Samstag steht noch eine weitere Entscheidung auf dem Programm: Um 15.15 Uhr beginnt der zweite Lauf im Einsitzer-Bewerb der Herren.
Doppelsitzer der Herren, Ergebnisse
Pos.NameLandZeit
1.Eggert/BeneckenGER1.40,284 min
2.Wendl/ArltGER+0,141 sec
3.Steu/KollerAUT+0,470
4.Müller/FrauscherAUT+0,666
5.Sics/SicsLAT+0,743
6.Geueke/GammGER+0,808
7.Emanuel Rieder/KainzwaldnerITA+0,813
8.Nagler/MalleierITA+0,854
9.Kashkin/KorshunovRUS+0,977
10.Ludwig Rieder/RastnerITA+1,003

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210