n Rodeln Kunstbahn

Die Azzurri (rechts im Bild) holten hinter Russland (Bildmitte) und Deutschland den 3. Rang.

Rang 3: Azzurri überzeugen auch in Teamstaffel

Nach dem 3. Platz von Andrea Vötter wussten Südtirols Kunstbahnrodler am Sonntag auch im Teamwettbewerb zu überzeugen und landeten auf Rang 3.

Am Sonntagvormittag hatte Andrea Vötter über ihr erstes Weltcup-Podest in einem Einzelrennen gejubelt (SportNews hat berichtet).

Am Sonntagnachmittag wusste Vötter erneut zu überzeugen. Gemeinsam mit Dominik Fischnaller (Meransen) sowie dem Doppelsitzer-Duo Ludwig Rieder/Simon Kainzwaldner (Meransen/Villanders) holte die Völserin den 3. Rang.

Auf die siegreichen Russen mit Tatjana Iwanowa, Semjon Pawlitschenko, Alexander Denisjew und Wladislaw Antonow fehlten den Azzurri 0,103 Sekunden. Rang 2 ging an Deutschland mit Julia Taubitz, Felix Loch, Toni Eggert und Sascha Benecken (+0,013 Sek.).

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210