n Rodeln Kunstbahn

Simon Kainzwaldner (links) und Emanuel Rieder zeigten stark auf. © Emanuel Rieder / Instagram

Rieder/Kainzwaldner mit bärenstarker Leistung

Die Südtiroler Doppelsitzer Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner haben am Samstag beim Weltcup in Altenberg mit Platz 5 stark aufgezeigt.

Der Meransener und der Villanderer, die als Qualifikanten gestartet waren, lagen nach dem ersten Durchgang sogar auf Rang 3 und somit auf Podestkurs. Im zweiten Lauf fiel man aber leicht zurück. Mit einem Rückstand von 0,390 wurde es Platz 5, was ein bärenstarkes Ergebnis ist. Auf das Podest fehlten letztendlich 0,1 Sekunden – ein Nichts.

Der Sieg ging an die Österreicher Thomas Steu/Lorenz Koller, die sich gegen die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken (+0,228 Sekunden) und die Russen Aleksandr Denisev/Vladislav Antonov (+0,281) durchsetzten.

Die beiden weiteren Südtiroler Doppelsitzer fielen etwas zurück: Ludwig Rieder/Patrick Rastner landeten auf Rang 14, Ivan Nagler/Fabian Malleier nehmen im Endranking Platz 19 ein.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210