n Rodeln Kunstbahn

Armin Zöggeler (Foto: Sobe)

Rodel-WM findet in diesem Jahr ohne Armin Zöggeler statt - UPDATE

Für die Kunstbahnrodler steht am kommenden Wochenende in Whistler das Saisonhighlight an. Auf der kanadischen Olympiabahn von 2010 werden nämlich die 44. FIL-Weltmeisterschaft ausgetragen. Allerdings ohne Rodel-Ass Armin Zöggeler.

Grund für den Verzicht waren die andauernden Rückenprobleme des 39-jährigen Völlaners, mit denen er schon seit längerer Zeit zu kämpfen hat und die sich seit dem letzten Wochenende wieder verschlimmert haben.

„Der Rücken schmerzt wieder. Deshalb ist es definitiv so, dass ich nicht nach Whistler reise. Das Problem ist bei mir, dass die Bandscheiben ziemlich abgenutzt sind“, sagte der 39 Jahre alte Südtiroler am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Damit wird Zöggeler erstmals in seiner langen Karriere bei einer WM fehlen.

Ob Zöggeler beim anschließenden Weltcuprennen in Lake Placid an den Start gehen wird, ist noch unklar. Sollte es sein Gesundheitszustand zulassen, wird der 39-jährige Völlaner in Königssee eingie Trainingsabfahrten absolvieren. Beim Weltcupfinale im russischen Sotschi, das am 23. und 24. Februar über die Bühne gehen wird, will er dann aber spätestens wieder dabei sein.


Sotschi 2014: Das große Ziel

Das große Ziel des Südtirolers bleibt Sotschi 2014: „Ich habe mich dort schon sehr wohl gefühlt. Wenn ich schon am Start oder in der Bahn gesehen hätte, dass ich dort keine Chance habe, dann hätte ich nicht weitergemacht. Abschreiben sollte man mich noch nicht!“, betonte Zöggeler im Gespräch mit der dpa abschließend.

Seine Teamkollegen sind unterdessen bereits in Kanada angekommen, wo sie sich im Rahmen der internationalen Trainingswoche bestmöglich auf die Titelkämpfe vorbereiten werden.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210