n Rodeln Kunstbahn

Sandra Robatscher im Ziel mit Sandra Gasparini (Fotos: Sobe) Sandra Robatscher im Eiskanal

Sandra Robatscher bei Weltcup-Debüt auf Rang 12

Die Deutsche Anke Wischnewski hat sich den Sieg beim Weltcupauftakt der Kunstbahnrodler in Igls gesichert. Aus Südtiroler Sicht sorgte Sandra Robatscher für das Glanzlicht des Tages. Die Nichte von Armin Zöggeler landete auf Rang 12.

Wischnewski war 0,074 Sekunden schneller als ihre Landsfrau Natalie Geisenberger. Den dritten Platz belegte die Kanadierin Alex Gough, die einen deutschen Vierfacherfolg verhinderte. Auf den Plätzen vier und fünf folgten nämlich Tatiana Hüfner und Aileen Frisch.

Robatscher lag nach dem ersten Lauf an achter Stelle, büßte im zweiten Durchgang aber noch vier Positionen ein. Auf dem 15. Platz landete Sandra Gasparini, der zwei langsame Starts zum Verhängnis wurden. Maria Messner landete hingegen auf Platz 20.


Weltcup Kunstbahnrodeln in Igls (AUT), Einsitzer der Frauen:

1. Anke Wischnewski (Ger) 1:19.836
2. Natalie Geisenberger (Ger) +0.074
3. Alex Gough (Can) +0.152
4. Tatjana Hüfner (Ger) +0.186
5. Aileen Frisch (Ger) +0.572
6. Julia Clukey (Usa) +0.574
7. Tatiana Ivanova (Rus) +0.664
8. Arianne Jones (Can) +0.670
9. Nina Reithmayer (Aut) +0.674
10. Miriam Kastlunger (Aut) +0.681

12. Sandra Robatscher (Ita) +0.746
15. Sandra Gasparini (Ita) +0.811
20. Maria Messner (Ita) +1.019

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210