n Rodeln Kunstbahn

Theo Gruber war der beste "Azzurro" im Eiskanal von Winterberg

Schwieriger Saisonauftakt für Südtirols Kunstbahnrodler - UPDATE

Bei der ersten Weltcup-Etappe der Kunstbahnrodler im deutschen Winterberg stand am Sonntag der Einsitzer-Bewerb der Herren auf dem Programm. Für Südtirols Kufenflitzer verlief der Saisonauftakt nicht nach Wunsch: Als bester „Azzurro“ belegte Theo Gruber den zwölften Platz.

Gruber war etwas überraschend der Schnellste des Südtiroler Quartetts. Der erst 19-Jährige zeigte zwei solide Läufe und erreichte am Ende den zwölften Rang. Drei Positionen hinter Gruber reihte sich Dominik Fischnaller ein. Der Mühlbacher lag nach einem fehlerhaften ersten Durchgang nur an 27. Stelle, verbesserte sich aber mit der besten Laufzeit in der Entscheidung bis auf Platz 15 nach vor. Ganz zufrieden war Fischnaller mit seiner Leistung dennoch nicht. Sein Cousin Kevin Fischnaller wurde 19., Emanuel Rieder musste sich mit Rang 28 begnügen.

Den Sieg holte sich in Winterberg Johannes Ludwig. Der Deutsche gewann mit der Zeit von 1:44.732 Minuten und verwies damit den Russen Roman Repilow (+0.189 Sekunden) auf den zweiten Platz. Das Podest komplettierte Ludwigs Landsmann Andi Langenhahn (+0.245).


Deutschlands Rodler nicht zu schlagen – auch nicht im Sprint-Weltcup

In jedem der sechs Bewerbe, die an diesem Wochenende in Winterberg über die Bühne gingen, stand am Ende des Rennens ein deutscher Athlet auf dem höchsten Treppchen des Podests. Im Sprint-Weltcup gab es bei den Herren einen Erfolg für Felix Loch, bei den Damen für Dajana Eitberger – im Rennen der Doppelsitzer triumphierten hingegen Eggert/Benecken.

Südtirols Rodler hatten auch in den Sprintbewerben mit der Entscheidung nichts zu tun. Theo Gruber wurde bei den Herren als bester „Azzurro“ Zehnter, während Dominik Fischnaller den 13. Rang belegte. Bei den Doppelsitzern erreichten Ludwig Rieder/Patrick Rastner den achten Rang (Oberstolz/Gruber wurden 15.), im Feld der Damen kam Sandra Robatscher ebenfalls nicht über den 15. und letzten Schlussrang hinaus.


Kunstbahnrodel-Weltcup in Winterberg (GER) – Ergebnisse Einsitzer der Herren:

1. Johannes Ludwig (GER) 1:44.732 Minuten
2. Roman Repilov (RUS) +0.189 Sekunden
3. Andi Langenhahn (GER) +0.245
4. Felix Loch (GER) +0.297
5. Semen Pavlichenko (RUS) +0.307

12. Theo Gruber (ITA/Villanders) +0.513
15. Dominik Fischnaller (ITA/Mühlbach) +0.561
19. Kevin Fischnaller (ITA/Meransen) +0.613
28. Emanuel Rieder (ITA/Meransen) +1.204


Ergebnisse im Sprint-Weltcup:

Herren
1. Felix Loch (GER) 36.529 Sekunden
2. Stepan Fedorov (RUS) +0.086
3. Johannes Ludwig (GER) +0.122

10. Theo Gruber (ITA/Villanders) +0.236
13. Dominik Fischnaller (ITA/Mühlbach) +0.291

Damen
1. Dajana Eitberger (GER) 39.119 Sekunden
2. Birgit Platzer (AUT) +0.063
3. Natalie Geisenberger (GER) +0.082

15. Sandra Robatscher (ITA/Tiers) +0.539

Doppelsitzer
1. Eggert/Benecken (GER) 31.347 Sekunden
2. Wendl/Arlt (GER) +0.005
3. Geueke/Gamm (GER) +0.055

8. Rieder/Rastner (ITA) +0.268
15. Oberstolz/Gruber (ITA) +0.738

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210