n Rodeln Kunstbahn

Sandra Robatscher holte in der Quali den sechsten Platz. © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

Südtiroler lassen nichts anbrennen

Bei der Qualifikation zum Sprint-Finale der Kunstbahnrodel-Weltmeisterschaften in Winterberg ließen die Südtiroler im Einsitzer nichts anbrennen.

Bei den Damen holte die Tierserin Sandra Robatscher in der Qualifikation nach zwei Läufen den sechsten Platz, 0,142 Sekunden hinter der Deutschen Julia Taubitz, die in 38,416 Sekunden Bestzeit erzielt hatte. Bei den finalen zwei Läufen der besten 15 am Start ist auch Andrea Vötter aus Völs. Sie holt Rang neun in der Quali (+0,257).

Bei den Herren erzielte der Russe Semen Pavlichenko Bestzeit in 35,801 Sekunden. Dominik Fischnaller auf dem sechsten Platz (+0,155) und Kevin Fischnaller auf Rang sieben (+0,167) schafften die Qualifikation souverän.

Das Finale der Damen steht um 14.36 Uhr auf dem Programm, jenes der Herren ab 15.32 Uhr. Bereits davor messen sich die Doppelsitzer. Hierbei schafften es Ludwig Rieder/Patrick Rastner und Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner ins Finale (siehe eigenen Bericht).

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210