n Rodeln Kunstbahn

Andrea Vötter und Co. landeten auf Platz vier. © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

Südtirols Team-Staffel verpasst Bronzemedaille knapp

Zum Abschluss der Rodel-WM in Winterberg stand eine Team-Staffel auf dem Programm. Die „Azzurri“ verpassten dabei um nur 16,2 Hundertstelsekunden eine Medaille.

Den Sieg holte sich Russland (Ivanova, Pavlichenko, Yuzhakov/Prokhorov) mit einer Zeit von 2.24,116 Minuten. Platz zwei ging an Österreich (Prock, Egger, Steu/Koller). Die Österreicher verloren dabei 0,508 Sekunden auf Russland. Die Lokalmatadoren aus Deutschland (Geisenberger, Loch, Eggert/Benecken) holten sich Platz drei mit einem Rückstand von 0,531 Sekunden.

Die „Azzurri“ (Startnummer 7) mit Andrea Vötter (Völs) , Kevin Fischnaller (Meransen) und den Doppelsitzern Patrick Rastner/Ludwig Rieder (Lüsen/Meransen) landeten mit einer Zeit von 2.24,809 Minuten (+0,693 Sekunden) auf Rang vier.

Bereits zur Mittagszeit verpassten die Südtiroler eine Medaille beim Einzel-Wettkampf der Männer.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210