n Rodeln Kunstbahn

Wurde in Königssee gute Zehnte: Sandra Robatscher. (Foto: H. Sobe)

Vötter und Robatscher in den Top-10

Keinen Spitzenplatz, aber zwei gute Resultate: Die Südtirolerinnen haben beim Rodel-Weltcup in Königssee aufhorchen lassen.

Starke Leistungen zeigten nicht nur die jungen Herren-Doppelsitzer, sondern auch zwei Südtiroler Rodlerinnen in Königssee. Andrea Vötter und Sandra Robatscher sind in Berchtesgaden unter die besten Zehn gerodelt.

Während Robatscher im ersten Lauf noch vor der Völserin lag, konnte Vötter ihre Teamkollegin im zweiten Durchgang noch abfangen. Am Ende wurde Vötter Achte. Robatscher belegte den zehnten Platz.

Das Podest hatten die deutschen Damen gepachtet. Natalie Geisenberger stand ganz oben, Platz zwei ging an Dajana Eitenberger. Dritte wurde Jessica Tiebel.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210