n Rodeln Kunstbahn

Andrea Vötter holte bei der EM Rang 4. © Sobe Hermann

Vötter verpasst Podest

Beim Weltcup der Kunstbahnrodler im norwegischen Lillehammer landete Andrea Vötter auf Rang 5. Das Rennen wurde gleichzeitig als Europameisterschaft gewertet, hierbei holte die Völserin den 4. Platz.

Mit einer Zeit von 1.35,849 Minuten nach 2 Durchgängen landete Andrea Vötter auf dem 5. Platz, 0,367 Sekunden hinter der siegreichen Russin Tatjana Iwanowa. Der 2. Platz ging an die US-Amerikanerin Summer Britcher (+0,117 Sek.), Rang holte Julia Taubitz aus Deutschland (+0,142).

Iwanowa sicherte sich damit gleichzeitig EM-Gold, Silber ging an Julia Taubitz, während die Russin Viktoria Demchenko über Bronze jubeln durfte.

Die Völlanerin Nina Zöggeler beendete das Weltcuprennen auf dem 16. Platz, Marion Oberhofer aus Meransen landete auf Rang 20.

Rodel-Weltcup der Frauen in Lillehammer (NOR):
Pos.NameLandZeit
1.Tatjana IwanowaRUS1.35,482 Min.
2.Summer BritcherUSA+0,117 Sek.
3.Julia TaubitzGER+0,142
4.Viktoria DemchenkoRUS+0,170
5.Andrea VötterITA/Völs+0,367
6.Jekaterina KatnikowaRUS+,379
16.Nina ZöggelerITA/Völlan+1,382
20.Marion OberhoferITA/Meransen+1,528

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210