v Rodeln Naturbahn

Armin Zöggeler

Armin Zöggeler steht für die IOC-Athletenkommission zur Wahl

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat sechs Nominierungen für die kommenden Wahlen der Athletenkommission angenommen. Darunter ist auch jene der Südtiroler Rennrodel-Legende Armin Zöggeler.

Die Wahl findet im kommenden Jahr während der Olympischen Winterspiele (9.-25. Februar 2018) im koreanischen PyeongChang statt. Dabei werden zweiPlätze in der IOC-Athletenkommission vergeben.

Die Kandidaten dafür sind: Astrid Uhrenholdt Jacobsen (Norwegen) (Ski-Langlauf), Ander Mirambell (Spanien) (Skeleton), Kikkan Randall (USA) (Ski-Langlauf), Emma Terho (Finnland) (Eishockey), Hong Zhang (China) (Eisschnellauf) und eben Armin Zöggeler (Völlan) (Kunstbahnrodeln).

Armin Zöggeler, derzeit Sportdirektor der italienischen Rennrodler, ist mit sechs Titeln Rekordweltmeister des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL). Er gewann vier EM-Titel und sicherte sich zudem zehn Mal den Gesamtsieg im Viessmann-Weltcup. Bei Olympischen Winterspielen gewann Zöggeler zwischen 1994 und 2014 zwei Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen.

Autor: sportnews