v Rodeln Naturbahn

Die Bahn in Laas ist für den Weltcup angerichtet. Foto: Peter Maurer

Der Weltcup in Laas steht in den Startlöchern

Wegen des Schneemangels in Slowenien musste der FIL Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn von Zelezniki (SLO) nach Laas (ITA) verlegt werden. Nach fünf Jahren kehrt Laas vom 7. bis 9. Februar 2020 in den Weltcup zurück.

Die Bahn in Laas ist bereits in einem rennfertigen Zustand, da erst Mitte Januar der FIL Juniorenweltcup auf der „Gafair“-Bahn ausgetragen wurde. Somit findet erstmals seit Januar 2015 wieder ein FIL Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn in Laas statt. Vor fünf Jahren gewann im Einsitzer Damen Ekaterina Lavrenteva (RUS) vor Evelin Lanthaler (ITA) und Sara Bachmann (damals ITA, jetzt GER). Im Einsitzer Herren ging der Sieg an Patrick Pigneter (ITA) vor Alex Gruber (ITA) und Thomas Kammerlander (AUT). Im Doppelsitzer setzten sich Aleksandr Egorov/Petr Popov (RUS) gegen die inzwischen zurückgetretenen Rupert Brüggler/Tobias Angerer (AUT) und Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) durch.

Besonders spannend wird beim vorletzten Weltcup der Saison der Kampf um den Gesamtweltcup im Einsitzer Herren, denn nach fünf Rennen trennen die Top-Vier nur 45 Punkte: Thomas Kammerlander führt mit 415 Punkten vor Patrick Pigneter (395) und Alex Gruber (390), Michael Scheikl (AUT) folgt mit 370 Punkten auf Rang vier.

Das Programm in Laas
Samstag, 8. Februar
11 Uhr: 1. Wertungslauf Doppelsitzer
12 Uhr: Finallauf Doppelsitzer

Sonntag, 9. Februar
9 Uhr: 1. Wertungslauf der Damen Einsitzer
9.45 Uhr: 1. Wertungslauf Herren Einsitzer
11 Uhr: Finallauf Frauen Einsitzer
11.45 Uhr: Finallauf Herren Einsitzer
13 Uhr: Siegerehrungen


Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210