v Rodeln Naturbahn

Routinier Toni Blasbichler ist in Deutschnofen am Start (Foto: Sobe)

Exklusiv! Diese Südtiroler kämpfen in Deutschnofen um die WM-Titel

In Deutschnofen findet vom 24. bis zum 27. Jänner die WM im Naturbahnrodeln statt. SportNews liegt exklusiv die Meldung der italienischen Nationalmannschaft vor, die ausschließlich aus Südtiroler Naturbahnrodler besteht.

Bei den Männern hat Rennleiter Karl Damian Anton Blasbichler (Jahrgang 1972), Florian Breitenberger (1983), Florian Clara (1988), Hannes Clara (1990), Alex Gruber (1992), Stefan Gruber (1985) und Patrik Pigneter einberufen.
Die Mannschaft der Frauen wird aus Sarah Gruber (1993), Evelin Lanthaler (1991), Greta Pinggera (1995) und Melanie Schwarz (1989) bestehen.

An der WM am Reggelberg werden auch zwei Doppelsitzer teilnehmen, nämlich die Duos Patrick Pigneter/Florian Clara, bzw. Hannes Clara/Stefan Gruber. Im Teambewerb wird Italien zwei Mannschaften an den Start schicken.


Deutschnofen begrüßt die besten Rodler

Auch beiden Organisatoren steigt lansgam die Spannung.Erstmals ist Deutschnofen Gastgeber für die Naturbahn-Rodelweltmeisterschaft. Angst vor der großen Aufgabe hat das elfköpfige Organisationsteam freilich keine, denn Deutschnofen hat sich in den vergangenen Jahren wiederholt als Veranstalter von internationalen Rodelrennen bewährt.

Mit der Rodel-WM krönt Deutschnofen seine Entwicklung zur international anerkannten Rodelhochburg. Praktisch alles, was es an nationalen und internationalen Rennen gibt, hat Deutschnofen schon organisiert, seit Ende der 1990er-Jahre die anspruchsvolle Rodelbahn Pföslriep gebaut und homologiert wurde: zum Beispiel die Italienmeisterschaft 1999, zum Beispiel die Intercontinentalcup-Rennen 2001 und 2008, dazu die Weltcuprennen 2009 und 2012 sowie zwei Nachwuchs-Weltmeisterschaften (die FIL-Jugendspiele 2003 und die Junioren-WM 2010), den Großen Preis von Europa der Sportrodler 2007 und das Hornschlitten-Europacupfinale 2004. Immer wieder gab es von den Athleten und Funktionären viel Lob für den reibungslosen Ablauf und für das Bemühen, neben dem sportlichen Programm auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen.

Die beiden OK-Chefs Christian Gallmetzer und Martin Mittermair beschreiben ihren Anspruch an »ihre« Rodel-WM folgendermaßen: »Wir möchten Werbung für den Naturbahnrodelsport betreiben, der sich die aktuelle Krise einfach nicht verdient. Der Sport ist einfach zu attraktiv, um ein Schattendasein zu fristen.« Und: »Wir wünschen uns, dass die WM sowohl bei den Athleten als auch beim Publikum einen bleibenden Eindruck hinterlässt - sportlich und gesellschaftlich.«


Startnummernauslosung am Mittwoch um 18 Uhr im Hotel Pföstl

Nach dem offiziellen Nennschluss um 14 Uhr wird am Mittwochnachmittag feststehen, wie viele Athleten aus wie vielen Nationen in Deutschnofen auf Goldmedaillenjagd gehen werden. Um 18 Uhr geht dann im Hotel Pfösl, das in unmittelbarer Nähe der weltcuperprobten Rodelbahn Pföslriep steht, die Startnummernverlosung über die Bühne. Anschließend treffen sich die Mannschaftsführer zu ihrer ersten Besprechung.

Am Donnerstag beginnen um 10 Uhr die Trainingsläufe. Dabei wird sich schon zum ersten Mal zeigen, ob sich Patrick Pigneter, Ekatharina Lavrentjeva und das Doppel Pigneter/Clara auch heuer auf der Rodelbahn Pföslriep wohl fühlen - sie sind in Deutschnofen nämlich noch ungeschlagen, haben sie doch sowohl 2009 als auch 2012 den Weltcup auf der Bahn gewonnen. Pigneter könnte der Star der WM werden. Mit zwei Goldenen würde er zum zweiterfolgreichsten Athleten der WM-Geschichte hinter Gerhard Pilz aufrücken, hat er in seiner Karriere doch bereits sechs WM-Medaillen gesammelt - der Österreicher Gerhard Pilz gewann zwischen 1986 und 2007 neun WM-Mediallen, davon fünf Mal Gold.

Weitere Informationen zur WM in Deutschnofen gibt's hier!


Das WM-Programm auf einen Blick

Mittwoch, 23. Jänner
Anreise der Mannschaften und Bahnbesichtigung
18 Uhr: Startnummernverlosung im Hotel Pfösl
anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Hotel Pfösl

Donnerstag, 24. Jänner
10 Uhr: 1. Trainingslauf Einsitzer Herren und Damen
12 Uhr: 2. Trainingslauf Einsitzer Herren und Damen
13.30 Uhr: 1. Trainingslauf Doppelsitzer
14.30 Uhr: 2. Trainingslauf Doppelsitzer
anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Zielraum
19 Uhr: Festlicher Einzug ab »Bar Luise«
20 Uhr: Eröffnungsfeier im Zielraum mit Galaabend

Freitag, 25. Jänner
10 Uhr: Mannschaftsbewerb, anschließend Blumenzeremonie
11.30 Uhr: Trainingslauf für restliche Einsitzer Herren und Damen
anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Zielraum
20 Uhr: WM-Party im Festzelt mit VOLX ROCK

Samstag, 26. Jänner
10 Uhr: 1. Wertungslauf Doppelsitzer und 1. Wertungslauf Einsitzer Damen
12 Uhr: 2. Wertungslauf Doppelsitzer, anschließend Blumenzeremonie
12.30 Uhr: 2. Wertungslauf Einsitzer Damen und 1. Wertungslauf Einsitzer Herren
anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Zielraum
13.45 Uhr: Prämierung der Deutschnofner Mittelschüler anlässlich des WM-Plakatwettbewerbs
14 Uhr: Flugshow der Modellfluggruppe Bozen
15 Uhr: Internationales Preiswatten
20 Uhr: WM-Party im Festzelt mit PAMSTIDDN KINGS

Sonntag, 27. Jänner
9 Uhr: Frühschoppen mit Livemusik, Weißwurst und Paulaner Bier
10 bis 14 Uhr: Kinderschminkecke und Hüpfburg

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210