v Rodeln Naturbahn

Sommerferien im Winter Neuseelands: Greta Pinggera © facebook / Greta Pinggera

Greta Pinggera rodelt in Neuseeland

Sommer in Südtirol ist Winter in Neuseeland. Die Laaserin Greta Pinggera ist kurzerhand auf die Südhalbkugel der Erde ausgewichen. Nach Urlaub in Australien sitzt sie jetzt in Neuseeland auf der Rennrodel.

Der vergangene Winter war für Greta Pinggera nicht einfach, die gesamte Weltcup-Saison über war die Laaserin mit ihrem Material nicht glücklich. Nach einem Winter ohne Weltcupsieg reiste die Vize-Weltmeisterin im Mai mit einer Freundin nach Australien. Seit wenigen Tagen ist Pinggera auf der Naturbahn in Neuseeland. „Es ist einfach schön, wieder auf der Bahn zu sein“, schwärmt Pinggera in ihrem Facebook-Post, samt Video einer Trainingsfahrt.



In Neuseeland greift die Freundin von Rodel-Ass Patrick Pigneter dem lokalen Rodelnachwuchs unter die Arme und absolviert zugleich selbst einige Trainingsfahrten – als Vorbereitung auf die anstehende EM-Saison.

Greta Pinggera beim Surfen in Australien


Der FIL-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn beginnt kurz vor Weihnachten in Winterleiten (AUT), Passeiertal (1.-12. Jänner 2020) und Deutschnofen (24.-26. Jänner 2020) sind die Südtiroler Stationen.

Abschluss und Höhepunkt der Saison 2019/2020 ist die Europameisterschaft vom 21. - 23. Februar in Moskau (RUS).

Den gesamten Weltcup-Kalender der Naturbahnrodler finden Sie hier.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210