v Rodeln Naturbahn

Die Gesamtsieger 2018/19: Thomas Kammerlander, Evelin Lanthaler, Florian Clara und Patrick Pigneter © Chris Walch

Passeier und Deutschnofen die Südtiroler Weltcup-Stationen 2019/20

Seit 100 Tagen ist die Weltcup-Saison 2018/2019 Geschichte, schon laufen die Vorbereitungen auf die kommende Saison auf Hochtouren. Das Exekutivkomitee des Internationalen Rennrodelverbandes FIL hat den Rennkalender für den Winter 2019/2020 beschlossen. Höhepunkt ist die Europameisterschaft in Moskau (RUS).

Der Rennkalender 2019/2020 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Die EM-Saison beginnt kurz vor Weihnachten mit dem Klassiker in Obdach-Winterleiten (AUT), das 1. Rennen im neuen Jahr ist der Weltcup im Passeiertal , wo auch der einzige Verfolger des Winters ausgetragen wird. Anschließend geht es Schlag auf Schlag weiter: Nach Vatra Dornei (ROU) folgt der Weltcup in Deutschnofen, am 2. Wochenende im Februar macht der FIL Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn in Zelesniki in Slowenien Station, bevor es zum Finale nach Umhausen (AUT) geht.

Abschluss und Höhepunkt der Saison 2019/2020 ist die Europameisterschaft vom 21. - 23. Februar in der russischen Hauptstadt Moskau.

Der Rennkalender des Junioren-Weltcups umfasst 4 Stationen, (u.a. Jaufental und Laas), die Saison beschließt die Junioren-Weltmeisterschaft vom 31. Januar bis zum 2. Februar in St. Sebastian (AUT).


Der Weltcup-Kalender 2019/2020
20.- 22.12.2019 Winterleiten (AUT)
9. - 12.01.2020 Passeiertal (ITA)
17. - 19.01.2020 Vatra Dornei (ROU)
24. - 26.01.2020 Deutschnofen (ITA)
7. - 9.02.2020 Zelesniki (SLO)
13. - 15.02.2020 Umhausen (AUT)

Europameisterschaft
21. - 23.02.2020 Moskau (RUS)


Junioren-Weltcup
30. - 31.12.2019 Winterleiten (AUT)
4. - 5.01.2020 Jaufental (ITA)
18. - 19.01.2020 Laas (ITA)
25. - 26.01.2020 Oberperfuss (AUT)

Junioren-Weltmeisterschaft
31.01. - 2.02.2020 St. Sebastian (AUT)

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210