v Rodeln Naturbahn

Patrick Pigneter und Greta Pinggera (Foto running.bz.it)

Pinggera und Pigneter, das neue Traumpaar der Naturbahnrodler

Weltmeister und Gesamtweltcupsieger Patrick Pigneter und die Weltcup-Dritte Greta Pinggera haben beim Ball des Sports im Meraner Kursaal ihre Liebe öffentlich gemacht. Sie sind das neue Traumpaar der Naturbahnrodler.

Der 25-jährige Völser ist der beste Naturbahnrodler aller Zeiten. Trotz seines jungen Alters hat er schon sieben Mal WM-Gold und 13 Mal den Gesamtweltcup gewonnen. Pigneters Erfolgsbilanz ist beeindruckend. 2009 gewann er in Moos in Passeier und heuer in Deutschnofen alle drei WM-Titel (Einsitzer, Doppelsitze rund Team), dazu kommen noch die Goldmedaille im Team 2011 sowie weitere fünf WM-Medaillen. Außerdem war er dreimal Europameister, zweimal Junioren-Weltmeister und einmal Junioren-Europameister. Seit 2005 ist er im Einsitzer-Gesamtweltcup ungeschlagen (8 Kristallkugeln), in den letzten sechs Saisonen hat er mit Florian Clara auch fünfmal den Doppelsitzer-Weltcup geholt. Dazu kommen 54 Weltcupsiege, 31 im Einsitzer und 23 im Doppelsitzer.

Greta Pinggera ist hingegen im Naturbahnrodeln die Aufsteigerin des Jahres. Die 18-jährige Laaserin, im Vorjahr Vize-Juniorenweltmeisterin, verpasste heuer zwar bei der WM in Deutschnofen als Vierte eine Medaille, wurde aber im Gesamtweltcup ausgezeichneter Dritte hinter Ekatharina Lavrentjewa und Evelin Lanthaler. Viermal schaffte Pinggera den Sprung aufs Podest: in Laas und Kindberg wurde sie Zweite, in Vatra Dornei zweimal Dritte.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210