v Rodeln Naturbahn

Das Siegerpodest in Laas: Links das Duo Pigneter/Clara, rechts die Lambacher-Brüder, in der Mitte die siegreichen Russen.

Porshnev/Lazarev verkürzen mit Sieg in Laas den Abstand auf Pigneter/Clara

Beim FIL Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn in Laas stand am Samstag das Rennen der Doppelsitzer auf dem Programm. Auf ihrer „inoffiziellen“ Heimbahn feierten die Russen Pavel Porshnev/Ivan Lazarev den 2. Saisonsieg, vor den beiden Südtirolern Patrick Pigneter und Florian Clara. Damit fällt die Entscheidung im Gesamtsieg erst beim Finale in Umhausen in einer Woche.

Porshnev/Lazarev zeigten sich auf der „Gafair“-Bahn in bestechender Form und legten mit Bestzeit im ersten Lauf den Grundstein zum zweiten Sieg in dieser Saison, nach Winterleiten Anfang Januar. Auch im entscheidenden zweiten Lauf fuhren die Russen Bestzeit und beendeten mit einer Gesamtzeit von 2.14,12 Minuten die Serie von vier Siegen hintereinander von Patrick Pigneter/Florian Clara (Völs/Campill), die mit einem Rückstand von 0,53 Sekunden auf Platz zwei fuhren. Dritte wurden ihre Teamkollegen Patrick Lambacher/Matthias Lambacher aus Villnöß.

In der Gesamtwertung ist der Vorsprung von Pigneter/Clara (570 Punkte) auf Porshnev/Lazarev (485) auf 85 Punkte geschmolzen, somit fällt die Entscheidung um die Kristallkugel erst beim Weltcup-Finale in Umhausen am 15. Februar.

„Wir haben über Jahre auf dieser Bahn viel trainiert, da wir im Winter sehr viel Zeit hier in Laas verbringen. Gerade für den Doppelsitzer ist das ein Vorteil. Jetzt wollen wir auch beim Finale in Umhausen gewinnen, wo wir bereits fünf Mal erfolgreich waren. In der Gesamtwertung haben Pigneter/Clara einen sehr großen Vorsprung, aber wir geben nicht auf“, gab sich Ivan Lazarev betont kämpferisch.

„Die Bahn ist toll, allerdings fehlt uns die Praxis hier, weil es sehr wenige Wettkämpfe in Laas gibt. Für die Russen ist das die „Heimbahn“ und sie sind richtig gut gefahren. Wir sind zufrieden und wollen in Umhausen unsere 11. Kugel für den Gesamtsieg im Doppelsitzer holen“, erklärte Patrick Pigneter.

Am Sonntag steht in Laas die Entscheidung im Einsitzer Damen und im Einsitzer Herren auf dem Programm.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210