v Rodeln Naturbahn

Patrick Pigneter auf ungewohntem Gefährt. © Gruber

So schlug sich Patrick Pigneter bei den Sportrodlern

Am Sonntag fand in Gröden das Finale des Südtirol Cups der Sportrodler auf der Plan-de-Gralba-Rennstrecke statt. Mit dabei war auch ein prominenter Teilnehmer aus der Naturbahnrodel-Szene.

Den Sieg bei den Herren holte sich Roman Kaser vom ASV Lüsen vor Christof Gruber (ASV Villanders) und Sebastian Frei (ASC Laugen Tisens). Pigneter Patrick – ein Weltklasse-Rennrodler auf Naturbahn – fuhr, auf dem für ihn ungewohnten Sportgerät, auf den fünften Rang.


Bei den Damen feierte Silvia Runggatscher aus Villnöss ihren Premierensieg. Die Ränge zwei und drei gingen an Lara Peccei (ASV Wengen) und Katrin Runggatscher (ASV Villnöss). Die Gesamtwertung des diesjährigen Südtirol Cups sicherte sich Katrin Runggatscher bei den Damen und Roman Kaser bei den Herren.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210