v Rodeln Naturbahn

Thomas Kammerlander möchte seinen Erfolg möglichst wiederholen. © Miriam Jennewein

Weltcup in Umhausen: Alle jagen die Weltmeister

Am kommenden Wochenende steht in Umhausen die zweite Etappe des FIL Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn auf dem Programm. Zum Auftakt am vergangenen Sonntag hatten sich in allen drei Kategorien die amtierenden Weltmeister durchgesetzt.

Lokalmatador Thomas Kammerlander ist auf seiner Heimbahn eine Macht. Die letzten drei Rennen auf der „Grantau“-Bahn hat er gewonnen. Bei seinem letzten Sieg am vergangenen Sonntag hatte der Weltmeister das Glück auf seiner Seite, er setzte sich hauchdünn vor dem Südtiroler Alex Gruber (+0,08) und Michael Scheikl (+0,21) durch.


Bei den Damen ging der Sieg beim Saisonauftakt an Evelin Lanthaler. Die Weltmeisterin holte ihren 33. Weltcupsieg mit einem Vorsprung von 1,09 Sekunden auf Juniorenweltmeisterin Lisa Walch, Dritte wurde Michelle Diepold. Auch im Rennen der Doppelsitzer setzten sich die amtierenden Weltmeister durch: Patrick Pigneter/Florian Clara holten sich mit Bestzeit in beiden Läufen ihren 66. Weltcupsieg, dahinter folgten Pavel Porshnev/Ivan Lazarev und Fabian Achenrainer/Simon Achenrainer.

Programm 2. FIL Weltcup von Umhausen
Freitag, 14. Januar
09.30 Uhr: Nationentraining Einsitzer

Samstag, 15. Januar
10.00 Uhr: 1. Wertungslauf Einsitzer Damen
11.00 Uhr: 1. Wertungslauf Doppelsitzer
11.45 Uhr: Finallauf Einsitzer Damen
12.45 Uhr: Finallauf Doppelsitzer

Sonntag, 16. Januar
10.00 Uhr: 1. Wertungslauf Einsitzer Herren
11.30 Uhr: Finallauf Einsitzer Herren

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH