L Ski Alpin

In Lenzerheide können auch am Dienstag keine Abfahrtstrainings abgehalten werden. © APA / GIAN EHRENZELLER

Abfahrtstrainings abgesagt: Terminchaos in Lenzerheide

Wie schon am Montag sind auch am Dienstag die beiden geplanten Abfahrtstrainings der Damen und Herren beim alpinen Ski-Weltcupfinale in Lenzerheide abgesagt worden.

Nach dem Neuschnee am Vortag ließen die Pistenverhältnisse sowie der starke Wind erneut kein Training zu, nun sind die Organisatoren gefordert.


Um die für Mittwoch angesetzten Abfahrten zu retten, müssen vorher die Trainings absolviert werden. Sollte es das Wetter zulassen, wartet am Mittwoch daher ein Mammutprogramm auf Veranstalter und Rennläufer. Am Dienstagabend findet eine Mannschaftsführersitzung statt, bei der über das weitere Programm diskutiert wird.

Eine Absage wäre für Odermatt und Gut-Behrami fatal
Im Abfahrtsweltcup der Herren führt der Schweizer Beat Feuz 68 Punkte vor dem Österreicher Matthias Mayer, bei den Damen hat die Italienerin Sofia Goggia 70 Vorsprung auf Titelverteidigerin Corinne Suter aus der Schweiz. Die Absagen der Abfahrten würden sich auch auf die Ausgangspositionen im Gesamtweltcup auswirken und Alexis Pinturault (FRA) gegenüber Marco Odermatt (SUI) sowie Petra Vlhova (SVK) gegenüber Lara Gut-Behrami (SUI) bevorteilen.

Autor: dl/apa

Empfehlungen

Kommentare (2)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Hermann Zanier [melden]

Wenn man nicht imstand ist, eine Rennpiste vorzubereiten (auf dem Bild befindet sich kein einziger Menscha auf der Piste, das mag Zufall sein, aber einen Überschuss an Helfern kann man nicht beklagen), dann muss man die Konsequenzen ziehen. Auf der anderen Seite, wenn man zu Saisonschluss das Programm zusammen quetscht, wäre das eine eindeutige Benachteiligung von Sofia Goggia, die gerade von einer schweren Verletzung zurück kommt. Wenn ihre Konkurrentinnen einen Funken Anstand haben, dann starten sie nicht und Goggia könnte sich diesen Unsinn sparen

16.03.2021 11:44

Hermann Zanier [melden]

Wenn man nicht imstand ist, eine Rennpiste vorzubereiten (auf dem Bild befindet sich kein einziger Menscha auf der Piste, das mag Zufall sein, aber einen Überschuss an Helfern kann man nicht beklagen), dann muss man die Konsequenzen ziehen. Auf der anderen Seite, wenn man zu Saisonschluss das Programm zusammen quetscht, wäre das eine eindeutige Benachteiligung von Sofia Goggia, die gerade von einer schweren Verletzung zurück kommt. Wenn ihre Konkurrentinnen einen Funken Anstand haben, dann starten sie nicht und Goggia könnte sich diesen Unsinn sparen

16.03.2021 11:44

© 2021 Sportnews - IT00853870210