L Ski Alpin

Marco Schwarz führt nach dem 1. Lauf. © APA/afp / -

Adelboden: Schwarz stört nächstes Gigantenduell

Der Österreicher Marco Schwarz legte im ersten Durchgang des Slaloms in Adelboden einen Traumlauf hin, als alle schon mit dem nächsten Duell Kristoffersen gegen Hirscher rechneten.

Henrik Kristoffersen legte mit Startnummer 2 einen starken Lauf hin, machte allerdings im unteren Streckenteil einen schweren Fehler. Marcel Hirscher (Startnummer 3) hatte im oberen Streckenteil fünf Zehntelsekunden Rückstand auf Kristoffersen, im Ziel waren es dann gerade nur noch fünf Hundertstelsekunden. Alles deutete auf das nächste Duell der Dauerkonkurrenten hin.

Dann kommt Schwarz
Marco Schwarz startete mit Nummer 12 ins Rennen. Er bestätigte bei starkem Schneefall seine Topform, indem er von oben bis unten in Führung lag und auch im anspruchsvollen Schlusshang keinen Fehler machte. Im Ziel hatte er 34 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Kristoffersen. Es wäre der zweite Weltcupsieg für den 24-Jährigen, nachdem er zu Jahresbeginn bereits den Parallel-Slalom in Oslo für sich entscheiden konnte.
Fünf Südtiroler bei der Entscheidung dabei
Der körperlich angeschlagene Manfred Mölgg zeigte mit Startnummer 8 einen soliden ersten Lauf. Der erfahrene Enneberger liegt auf Platz elf und ist somit bester „Azzurro“.

Simon Maurberger, der beim Riesentorlauf am Samstag 15. wurde, zeigte erneut einen starken Lauf und liegt auf Platz 19 (+1,50 Sekunden). Riccardo Tonetti bestätigte seine starke Slalom-Form und fuhr mit Startnummer 57 auf den 22. Platz.

Auch der junge Wolkensteiner Alex Vinatzer hatte im Ziel „nur“ 1,66 Sekunden Rückstand auf Schwarz und liegt derzeit auf Rang 23. Der Ratschingser Fabian Bacher belegt bei Halbzeit Rang 30 und konnte sich ebenfalls für den zweiten Durchgang qualifizieren.
Slalom der Herren in Adelboden, 1. Durchgang:
Pos.NameLandZeit
1.Marco SchwarzAUT53,90 Sekunden
2.Henrik KristoffersenNOR+0,34 Sekunden
3.Marcel HirscherAUT+0,39
4.Alexis PinturaultFRA+0,52
5.Clement NoelFRA+0,59
6.Daniel YuleSUI+0,72
7.Reto SchmidigerSUI+0,74
8.Victor Muffat-JeandetFRA+0,76
9.Ramon ZenhäusernSUI+0,77
10.Luca ÄrniSUI+0,87
11.Manfred MölggITA/St. Vigil in Enneberg+1,30
17.Stefano GrossITA+1,48
19.Simon MaurbergerITA/St. Peter im Ahrntal+1,50
22.Riccardo TonettiITA/Bozen+1,65
23.Alex VinatzerITA/Wolkenstein+1,66
30.Fabian BacherITA/Ratschings+1,86
48.Hans VaccariITA+3,06
DNFGiuliano RazzoliITA

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210