L Ski Alpin

FISI-Präsident Flavio Roda (2.v.l.), Alberto Tomba (Mitte) und Gustav Thöni (2.v.r.) bei der Prämierung.

Alberto Tomba zum Jahrhundert-Sportler gekürt

Alberto Tomba hat die Wahl des italienischen Wintersportverbands (FISI) zum „Sportler des Jahrhunderts“ gewonnen. Den 2. Platz belegt eine Südtiroler Ski-Legende.

Über mehrere Wochen hinweg hat die FISI, in Zusammenarbeit mit der Gazzetta dello Sport, nach Italiens Wintersportler des Jahrhunderts gesucht. Nun ist das Ergebnis da: Alberto Tomba hat die Wahl mit 61% der Stimmen für sich entschieden. Der Sieg des charismatischen Dreifach-Olympiasiegers kommt keinesfalls überraschend, wenngleich ihm eine weitere Ski-Legende durchaus den ersten Platz streitig machen konnte. Es handelt sich um Gustav Thöni. Für den fünffachen Weltmeister und viermaligen Gesamtweltcupsieger aus Trafoi stimmten 32% der Wintersportfans.

Tomba und Thöni überragten alle weiteren 30 Athleten aus insgesamt 15 Wintersportdisziplinen, die eine Expertenkommission zur Wahl gestellt hat. Die Preise wurden den beiden Skisport-Ikonen am Dienstagabend im Rahmen einer großen Gala in Mailand überreicht.

Hier die Prämierung im Video:


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210