L Ski Alpin

Mit Atomic soll es bis nach ganz oben gehen. © Soziale Medien

Alex Vinatzer wechselt seine Skimarke

Alex Vinatzer war in der Vergangenheit mit Nordica als Skimarke in die Rennen gestartet, doch nun wechselt der Südtiroler seine Unterlage – und will damit richtig durchstarten.

Mit Atomic soll es klappen. Wie Alex Vinatzer am Dienstag auf den Sozialen Medien bekannt gab, will er mit seinem neuen Ausrüster den nächsten Schritt in Richtung Ski-Elite schaffen. Damit beendete der Wolkensteiner – wie von s+ schon berichtet – sein Verhältnis mit der Marke Nordica, mit der er immerhin 2 Podestplatzierungen im Weltcup und die Bronzemedaille im Teambewerb bei den Weltmeisterschaften in Åre im Jahre 2019 gewinnen konnte.


In seinem Posting zeigte sich Vinatzer optimistisch und voller Vorfreude auf die nächste Saison. „Ich freue mich sehr darauf, mit einer so wichtigen Skimarke zu fahren. Das Ziel ist es, meine Fähigkeiten im Slalom und Riesenslalom weiter zu entwickeln und so schnell wie möglich zu fahren.“ Zudem gab er eine weitere Zusammenarbeit mit seinem Service-Mann Michael Mölgg, dem Bruder von Manfred und Manuela, bekannt.

Ein großer Grund für den Markenwechsel ist, dass Vinatzer in Zukunft auch im Riesentorlauf durchstarten will. Bei Nordica hatte er da wenige bzw. keine Vergleichsmöglichkeiten, in der Atomic-Familie kann er sich dagegen mit Stars wie Marco Schwarz, Filip Zubcic, Lucas Braathen oder Manuel Feller messen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH