L Ski Alpin

Hat schwere Wochen hinter sich: Alexander Prast.

Alexander Prast: Nach 6 Operationen endlich wieder daheim

An das Skifahren verschwendet Alexander Prast derzeit keinen Gedanken. Er ist einfach nur froh, dass er nach einem Monat Krankenhaus endlich nach Hause durfte. Und er hat nur ein Ziel: Gesund zu werden.

Am 12. Dezember ist der 24-jährige Bozner im Super-G von Val d'Isere schwer gestürzt. Diagnose: Vorderes und hinteres Kreuzband im rechten Knie gerissen, Außenbänder gerissen, Meniskusschaden. Damit nahm das Unheil für Alexander Prast seinen Lauf, denn wegen einer Komplikation musste das Südtiroler Ski-Ass sogar auf die Intensivstation gebracht werden.

Schlagwörter: Ski Alpin

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH