L Ski Alpin

Anna Veith holte sich 2 Mal den Sieg im Gesamtweltcup. © APA / BARBARA GINDL

Anna Veith tritt zurück: „Meine Träume haben sich verändert“

Acht Monate nach Marcel Hirscher ist Österreichs Skisport mit Anna Veith auch der weibliche Superstar abhandengekommen.

Die 30-jährige Anna Veith, geborene Fenninger, erklärte am Samstag in einer ORF-Sendung ihren Rücktritt vom aktiven Skisport. Veith ist Super-G-Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin und gewann zweimal den Gesamt-Weltcup.

Anna Veith hat in ihrer Karriere alles gewonnen, auch wenn es nach ihren Verletzungen nicht mehr ganz so erfolgreich lief. © APA/afp / DIMITAR DILKOFF

Knapp vier Wochen vor ihrem 31. Geburtstag gab die dreifache österreichische Sportlerin des Jahres diesen Schritt bekannt. „Meine Träume, die ich für die Zukunft habe, haben sich verändert. Deswegen möchte ich meine aktive Ski-Karriere beenden“, sagte Veith.
„Es fühlt sich zu 100 Prozent richtig an“
Anna Veith

Die Entscheidung sei ihr nicht so schwer gefallen. „Für mich fühlt es sich zu 100 Prozent richtig an. Letztlich war es ein Mix aus vielen kleineren Gründen, die mich zu diesem Schritt bewegt haben“, betonte die Salzburgerin. Veith hatte im letzten Drittel ihrer Karriere mit vielen Verletzungen zu kämpfen. Ihre letzte Saison war vorzeitig von der Coronakrise beendet worden.

Anna Veith im Rahmen eines Fototermins vor der Bekanntgabe ihres Rücktritts. © APA / MIRJA GEH

Veith lässt Zukunft offen
Veith freut sich auf ihr Privatleben und das, was kommt: „Ich fühle mich befreit, es ist schon eine gewisse Last von den Schultern gefallen“, sagte sie nach der Bekanntgabe. „Mein Leben lang durfte ich Skirennlauf als meinen Beruf bezeichnen. Nie habe ich etwas anderes gemacht. Nie habe ich etwas anderes so sehr geliebt. Der Geruch von frischem Schnee. Die frühen Morgenstunden am Gletscher. Das Team. Das alles wird mir schon fehlen. Was jetzt kommt, weiß ich noch nicht, aber ich freue mich drauf.“

© APA

Autor: dl/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210