L Ski Alpin

Henrik Kristoffersen führt nach dem ersten Lauf. © APA/dpa / Angelika Warmuth

Auf diesen Pisten ist Kristoffersen zuhause

Nicht nur bei den Damen in Zagreb herrschen am Mittwoch frühlingshafte Bedingungen, sondern auch bei den Herren in Garmisch-Partenkirchen. Im ersten Slalom-Durchgang hat dies Henrik Kristoffersen zu seinen Gunsten ausgenutzt.

In Garmisch entwickelte sich das erwartete Startnummern-Rennen, weil die Piste schnell nachließ. Ganz fair waren die Bedingungen nicht – auch, wenn die Veranstalter alles probiert haben. Auch die Präparierung mit Salz hielt nicht lange.


Kristoffersen war das egal: Der Norweger entschied bereits im Vorjahr beide Slaloms am Gudiberg Ende Februar für sich. Auch damals war in Garmisch nur die Piste in weiß gekleidet und daneben alles grün. Kristoffersen gefallen diese warme Temperaturen. Er führt nach dem ersten Lauf 71 Hundertstel vor Lokalmatador Linus Strasser. Ein beachtlicher Vorsprung für den 28-Jährigen. Der erste Sieg mit den Van-Deer-Skiern von Marcel Hirscher ist für ihn zum Greifen nahe.

Vinatzer fädelt wieder ein

Der drittplatzierte Clement Noel hat bereits einen Rückstand von knapp einer Sekunde. Bester Azzurro ist derzeit Tommaso Sala auf Rang 10. Alex Vinatzer schied dagegen erneut aus. Der Grödner fädelte mit Startnummer 20 im dritten Saison-Slalom zum dritten Mal ein. Simon Maurberger landete wie schon in Madonna di Campiglio auf dem undankbaren 31. Rang und verpasste so die Quali für das Finale.

Die weiteren Südtiroler, Tobias Kastlunger (51.) und Debütant Matteo Canins (52.), konnten mit ihren hohen Startnummern nichts mehr ausrichten. Der zweite Durchgang beim Weltcup in Bayern geht dann um 18.45 Uhr über die Bühne.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH