L Ski Alpin

Lisa Agerer will in Sölden voll angreifen

„Azzurre” absolvieren erstes Training in Sölden

Das italienische Riesentorlauf-Nationalteam der Frauen ist vor wenigen Stunden in Sölden eingetroffen und wird sich nun vor Ort auf das bevorstehende Weltcup-Opening vorbereiten.

Giulia Gianesini, Irene Curtoni, Elena Curtoni, Nadia Fanchini, Sabrina Fanchini, Federica Brignone, Michela Azzola und die drei Südtirolerinnen Denise Karbon, Lisa Magdalena Agerer, Anna Hofer werden die kommenden Tage nutzen, um sich an die Pistenbegebenheiten am Rettenbachferner anzupassen. Sie werden unmittelbar neben der Rennstrecke trainieren. Bezüglich der Pistenverhältnisse herrscht noch Ungewissheit, denn ab Freitagnachmittag sind im Ötztal ergiebige Schneefälle vorhergesagt.

Dies wird Manuela Mölgg und Nicole Gius nur am Rande interessieren, denn sie werden in den kommenden Tagen fernab des Weltcuptrubels in Hintertux ihre Verletzungen auskurieren und leichtes Training absolvieren.

Das Männerteam reist hingegen in mehreren Gruppen nach Sölden. Den Anfang machen morgen Max Blardone, Davide Simoncelli, Giovanni Borsotti und Mattia Casse, ehe Manfred Mölgg, Christof Innerhofer, Florian Eisath, Luca De Aliprandini, Roberto Nani und Matteo Marsaglia am Donnerstag folgen.

Den Rennauftakt am Rettenbachferner bestreiten die Frauen am Samstag, die Männer absolvieren ihren Riesentorlauf am darauffolgenden Sonntag.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210