L Ski Alpin

Federica Brignone liegt in Sestriere in Führung. © APA/afp / MIGUEL MEDINA

Brignone lässt die Tifosi zur Pause hoffen

Die italienischen Riesentorläuferinnen sind in der laufenden Saison das Maß der Dinge. Jetzt hoffen die Skifans auf einen Heimsieg in Sestriere – und die Chancen stehen nicht schlecht.

Nach dem ersten Lauf liegt nämlich Federica Brignone in Führung. Die 29-Jährige erwischte einen fehlerlosen Lauf und liegt 17 Hundertstel vor der Slowakin Petra Vlhova. Mikaela Shiffrin kämpft weiter mit ihrer Riesentorlauf-Form: Durch einen verkrampft wirkenden Lauf verlor die US-Amerikanerin 42 Hundertstel und liegt damit vorerst auf Rang 4. Zwischen die beiden Dauer-Konkurrentinnen hat sich Viktoria Rebensburg (Deutschland) geschoben.

Eine kleine Enttäuschung erlebte Marta Bassino, die in Killington gewonnen hatte und in Lienz Zweite wurde. Sie machte grobe Fehler und verlor fast eineinhalb Sekunden auf ihre Teamkollegin. Karoline Pichler hatte keine Chance auf den Finallauf, die Südtirolerin verlor fast vier Sekunden. Der zweite Durchgang beginnt um 14.05 Uhr.
Riesentorlauf Sestriere: 1. Lauf

Pos.NameLandZeit
1.Federica BrignoneITA1.10,28 Minuten
2.Petra VlhovaSVK+0,17 Sekunden
3.Viktoria RebensburgGER+0,36
4.Mikaela ShiffrinUSA+0,42
5.Wendy HoldenerSUI+0,56
6.Alice RobinsonNZL+0,59
7.Meta HrovatSLO+0,74
8.Sara HectorSWE+1,00
9.Coralie Frasse SombetFRA+1,35
10.Sofia GoggiaITA+1,38
11.Marta BassinoITA+1,40
28.Irene CurtoniITA+2,47
48.Valentina Cillara RossiITA+3,69
55.Karoline PichlerITA/Petersberg+3,97
DNFLaura PirovanoITA
DNFRomane MiradoliITA

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210