L Ski Alpin

Irene Curtoni (rechts) hier bei ihrem Rücktritt im Vorjahr. Links ihre Schwester Elena. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Buzzi & Curtoni: Baby-Glück im italienischen Ski-Team

Im italienischen Ski-Team gibt es erfreuliche Nachrichten – und zwar geht es um Irene Curtoni und Emanuele Buzzi.

Wie Curtoni am Donnerstag in einem Social-Media-Video mitteilte, erwarte sie und Buzzi ein gemeinsames Kind. Die ehemalige Slalom-Spezialistin, die 2021 zurückgetreten war, postete einen lustigen Clip, bei dem ihr Partner völlig überrascht auf die Baby-News reagierte. Curtoni zeigte einen positiven Schwangerschaftstest und schrieb dazu: „Nein, es nicht Covid.“


Die 37-jährige Curtoni war von 2008 bis 2021 im Weltcup aktiv. Die ältere Schwester der Speed-Spezialistin Elena fuhr unzählige Male in die Top-Ten. Ihre einzigen beiden Podestplätze verbuchte sie im Jahr 2012 in einem Riesen- bzw. Parallel-Slalom. In den letzten Jahren ihrer Karriere war Curtoni im gebeutelten Slalom-Team der Azzurre noch eine der Stärksten. 2019 holte sie zudem bei der WM in Åre Bronze im Teamwettbewerb.

Abfahrts-Ass Emanuele Buzzi wird Vater. © APA / EXPA/JOHANN GRODER


Ihr Partner, Emanuele Buzzi, ist 10 Jahre jünger. Der 27-Jährige aus Sappada kann bis dato im Weltcup vier Top-Ten-Ränge verbuchen. Seine beste Platzierung erreichte der Speed-Spezialist bei der Abfahrt von Wengen im Jahr 2019 mit einem 6. Rang. Dabei krachte Buzzi allerdings im Ziel mit voller Wucht in die Werbebande und zog sich einen Bruch des Schienbeinkopfs im rechten Knie zu.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH