L Ski Alpin

Alex Vinatzer schied im Slalom am Samstag aus © pentaphoto

Chamonix: Vinatzer verzichtet auf Start am Sonntag

Am Sonntag findet im französischen Chamonix der 2. und zugleich letzte Parallel-Riesenslalom der Saison statt. Dieser wird allerdings ohne Alex Vinatzer über die Bühne gehen.

Der junge Grödner, der seine bislang beste Saison fährt, muss wegen eines grippalen Infekts auf einen Start verzichten. Vinatzer war bereits beim Spezial-Slalom am Samstag (er fädelte im 1. Durchgang ein) angeschlagen an den Start gegangen.


Durch die Absage von Vinatzer werden mit Simon Maurberger (Ahrntal), Riccardo Tonetti (Bozen), Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini und Tommaso Sala nur 5 Azzurri an der Qualifikation (9.30 Uhr) teilnehmen. Die Finalläufe gehen dann ab 13.15 Uhr über die Bühne.

Den bisher einzigen Parallel-Riesenslalom der Saison, der in Alta Badia stattfand, entschied übrigens der Norweger Rasmus Windingstad für sich. 2. wurde der Deutsche Stefan Luitz, während der Österreicher Roland Leitinger auf Rang 3 landete. Nach dem Rennen am Sonntag wird bereits die erste kleine Kristallkugel vergeben.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210