L Ski Alpin

Super Fahrt von Christof Innerhofer in Gröden © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI

Christof Innerhofer wieder am Podium

Der Gaiser Christof Innerhofer erlebt derzeit den besten Saisonstart seiner Karriere. Beim Super-G in Gröden fuhr der 33-Jährige wieder auf's Podest.

Am Freitag musste sich Christof Innerhofer auf der Saslong nur Superstar Aksel Lund Svindal aus Norwegen geschlagen geben. „Inner“ ging mit der niedrigen Nummer 6 ins Rennen und zauberte mit einer nahezu fehlerfreien Fahrt eine Traumzeit ins Ziel. Einzig Svindal, der in Gröden seinen fünften Sieg feierte, war um 0,05 Sekunden schneller als der Südtiroler. Innerhofer und Svindal lieferten sich vom Start bis ins Ziel ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bereits bei der ersten Zwischenzeit lagen nur 0,05 Sekunden zwischen den beiden Ausnahmeathleten, am Ende hatte der Norweger die Nase vorn. Für Innerhofer ist es der erste Podestplatz in Gröden und der zweite in dieser Saison. Bereits beim Auftakt in Lake Louise Ende November wurde Innerhofer in der Abfahrt Zweiter. Mit Kjetil Jansrud auf Rang drei ist Innerhofer im „Norweger Sandwich“. Die Überraschung schaffte Johan Clarey, der Routinier aus Frankreich fuhr mit der hohen Nummer 50 auf Platz vier!

Sieger Aksel Lund Svindal © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI


Nicht nach Wunsch gelaufen ist es für die anderen Südtiroler: Dominik Paris ist nach bester erster Zwischenzeit nach den Ciaslat-Wiesen an einem Tor vorbeigefahren und ausgeschieden. Der körperlich angeschlagene Peter Fill kam mit einem Rückstand von 1,88 Sekunden auf Svindal nicht in die Punkteränge.

Als letzter Südtiroler ging Alexander Prast mit Startnummer 57 ins Rennen, der Bozner war im oberen Streckenteil gut unterwegs, verlor dann aber nach und nach Zeit und schaffte in seinem fünften Weltcup-Einsatz Platz 52.

Eine solide Leistung brachte Emanuele Buzzi ins Ziel, der mit Rang 22 sein bislang zweitbestes Super-G-Ergebnis egalisierte, und Mattia Casse holte als 27. ebenfalls noch Weltcuppunkte.

Am Samstag um 11.45 Uhr steht in Gröden der Abfahrtsklassiker auf dem Programm, u.a. mit Christof Innerhofer, Dominik Paris, Werner Heel und Florian Schieder.


Das Ergebnis:

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210