L Ski Alpin

Daniel Yule hat einen äußerst erfolgreichen Winter hinter sich. © pentaphoto

Cortina 2022? Ski-Star Yule mit Alternativvorschlag

Die Meldung, dass die geplante WM 2021 in Cortina um ein Jahr verschoben werden soll, sorgte im Ski-Lager für heftige Kritik. Nun hat sich auch FIS-Athletensprecher Daniel Yule ganz klar gegen einen Winter mit Olympischen Spielen und WM ausgesprochen.

„Im Winter 2022 werden die Olympischen Spiele in China den ultimativen Saisonhöhepunkt darstellen. Wenn man eine Woche später auch noch eine WM durchführen würde, hätte das zur Folge, dass das Interesse der internationalen Medien bei weitem nicht mehr so groß wäre, wie in einem Winter, in dem einzig die Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Und auch bei einigen Athleten dürfte die Luft bei einer WM nach den Olympischen Spielen ein bisschen raus sein“, sagte Yule gegenüber dem Blick.

Yule plädiert für eine Verschiebung ins Jahr 2024
Doch wie sieht der Alternativvorschlag des Schweizer Slalom-Stars aus? „Titelkämpfe ohne Publikum kann ich mir noch weniger vorstellen. Aber ich plädiere für eine WM-Verschiebung ins Jahr 2024. In diesem Winter ist bis jetzt nämlich neben dem Weltcup noch kein Alpines Großereignis geplant“, erklärte Yule, der seit einem Jahr die Rolle des FIS-Athletensprechers bekleidet.
„Ich will das Optimum für unseren Sport“
Daniel Yule

Der 27-Jährige, der heuer unter anderem in Adelboden und in Kitzbühel triumphierte, ist sich jedoch bewusst, dass er sich mit diesem Vorschlag ins eigene Fleisch schneiden könnte: „Ich bin derzeit in Top-Form und deshalb wäre es für mich persönlich das Beste, wenn die WM so schnell wie möglich wäre. Aber in diesem Fall darf ich nicht an meine persönlichen Interessen denken, ich will das Optimum für unseren Sport.“

Daniel Yule zählt momentan zu den besten Slalomfahrern. © APA/afp / MARCO BERTORELLO


Ob der internationale Skiverband dem italienischen Antrag auf eine Verschiebung der WM in das Jahr 2022 zustimmt oder nicht, steht derzeit noch nicht fest. Mit einer Entscheidung dürfen die Skifans frühestens am 1. Juli rechnen. Zuletzt hatten bereits mehrere Athleten Kritik an einer Ski-WM im Jahr 2022 geübt.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210