L Ski Alpin

Kjetil Jansrud hat sich in den letzten Tagen in Kvitfjell auf die Olympischen Spiele vorbereitet. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Der Jansrud-Hammer: Comeback bei Olympia

Diese Ski-Rückkehr kommt sehr überraschend: Der Norweger Kjetil Jansrud wird bei den Olympischen Spielen in China sein Comeback geben. Anfang Dezember war noch von einem Saison-Aus die Rede.

Am 3. Dezember hatte sich Jansrud bei seinem Sturz im Super-G von Beaver Creek Schäden am Kreuzband und an den inneren Seitenbändern im Knie erlitten und musste operiert werden. Es war vom Saisonende und sechs bis neun Monaten Pause die Rede. Überraschend geht sich für den 36-jährigen Super-G-Olympiasieger von 2014 nun ein Antreten in Peking aus.


Er sei hocherfreut, Norwegen bei seinen fünften Olympischen Spielen zu vertreten, schrieb Jansrud in den sozialen Medien. Es sei eine ziemliche Reise seit seinem Crash in Beaver Creek gewesen. Der Heilungsprozess sei aber unerwartet gut fortgeschritten, die Operation wurde vertagt, die kleine Hoffnung auf China lebte. „Das Kreuzband schien stark zu sein und wir haben das Augenmerk auf Olympia gelegt.“ Die finale Vorbereitung absolvierte er in Kvitfjell.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH