L Ski Alpin

Karoline Pichler (r.) und Marta Bassino beim Training im Schnalstal (Foto: Facebook)

Der letzte Test vor dem Ernstfall

Manuela Mölgg und Co. machen auf der Reise nach Sölden im Schnalstal Station. Dort wurde am Donnerstag noch an den letzten Details gefeilt, bevor die Fahrt am Freitag nach Tirol fortgesetzt wird. Dort steigt am Wochenende das mit Spannung erwartete Weltcup-Opening

Zuletzt hatte die italienische Frauen-Nationalmannschaft in Hintertux ihr Quartier aufgeschlagen, doch unmittelbar vor dem ersten Weltcuprennen haben sie nochmal eine Trainingseinheit am Schnalstaler Gletscher eingeschoben. Dort sind die Schneeverhältnisse ähnlich jenen am wenige Kilometer entfernten Rettenbachferner, wo die ersten Saisonrennen ausgetragen werden.

Die beiden Südtirolerinnen Manuela Mölgg und Karoline Pichler werden am Samstag ihren Riesentorlauf absolvieren. Die beiden Durchgänge sind für 9.30 und 12.45 Uhr angesetzt. Tags darauf eröffnen die Männer zu selben Uhrzeit ihre Weltcupsaison. Hier werden mit Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Florian Eisath und Simon Maurberger vier Südtiroler am Start sein. Sie trainieren mit dem italienischen Nationalteam bereits seit einigen Tagen im Schnalstal.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210