L Ski Alpin

Manuela Mölgg

Der Trainingsplan der Ski-Asse gerät durcheinander

Sowohl im Schnalstal, als auch in Hintertux müssen die italienischen Ski-Damen improvisieren. Schnee, Wind und Regen lassen keinen geordneten Trainingsablauf zu.

Die "Technikerinnen" angeführt von den beiden Südtirolerinnen Manuela Mölgg und Sarah Pardeller weilen zurzeit im hinteren Schnalstal. Am dortigen Gletscher sind für die kommende Nacht starke Schneefälle vorhergesagt, weshalb die Trainer entschieden haben, das Vormittagstraining auf die Nachmittagsstunden zu verschieben. Am Mittwoch fiel die erste Trainingseinheit sogar ganz aus. Aufgrund eines Defekt an der Aufstiegsanlage mussten die Azzurre im Hotel bleiben.

Noch schlimmer trifft es die Speed-Nationalmannschaft am Hintertuxer Gletscher. Wegen des starken Windes konnte lediglich einer von insgesamt vier Trainingstagen genutzt werden. Am Mittwoch entschieden die Verantwortlichen, die Zelte vorzeitig abzubrechen. Nun soll ein alternatives Vorbereitungsprogramm für die Nordamerika-Rennen ausgearbeitet werden.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210