L Ski Alpin

Dominik Paris steigerte sich. © APA/afp / JOE KLAMAR

Der Wind bereitet große Sorgen

Die olympische Abfahrt in Yanqing könnte zu einer wahren Windlotterie werden: Auch am Freitag hatten Dominik Paris & Co. beim zweiten Training mit teils heftigen Böen zu kämpfen.

Wie vorhergesagt, blies der unregelmäßige Wind am Freitag so stark, dass das Training eine Stunde später als geplant begann. Erst um exakt 5 Uhr (MEZ) verließ mit Marco Odermatt der erste Athlet das Starthaus auf über 2000 Metern Meereshöhe. Hätte am Freitag das Rennen stattgefunden, wäre es wohl verschoben worden. Das Problem war, dass der Wind nicht konstant von der gleichen Richtung einfiel. Manche profitierten vom Rückenwind, andere wurden vom Gegenwind ausgebremst. Und so ist das Ergebnis wenig aussagekräftig.


Aleksander Aamodt Kilde stellte am Freitag jedenfalls die Bestzeit auf. Der Norweger befuhr alle Passagen wie gewünscht, hatte aber auch Glück, dass der Rückenwind ihn ins Ziel drückte. Max Franz (Österreich), der sich für die Abfahrt intern erst qualifizieren muss, und der überraschende Kanadier Broderick Thompson klassierten sich dahinter.

Südtiroler top
Dominik Paris ließ unterdessen einen klaren Aufwärtstrend erkennen. Obwohl er nicht alle Abschnitte wie gewünscht erwischte und vor allem in den Steilkurven noch Luft nach oben hat, ließ er als Fünfter fast alle großen Favoriten hinter sich (+ 0,47 Sekunden). Am Donnerstag hatte der 32-Jährige das Training noch auf Rang 27 beendet.

Christof Innerhofer fuhr an diesem Tor vorbei. © APA/afp / DIMITAR DILKOFF


Christof Innerhofer bestätigte hingegen, dass er sich auf der Strecke in Yanqing sehr wohl fühlt. Der 37-Jährige verpasste wie bereits am Vortag ein Tor, zeigte in den restlichen Passagen jedoch eine sehr gute Leistung. Letzten Endes belegte er mit 57 Hundertstelsekunden Rückstand den neunten Rang. Weil sich insgesamt 20 Athleten innerhalb einer Sekunde platzierten, kann am Sonntag ein sehr enges Rennen erwartet werden – sofern nicht der Wind zum Spielverderber avanciert. Am Samstag findet in Yanqing noch das Abschlusstraining statt.
2. Abfahrtstraining:
Pos.NameLandZeit
1.Aleksander Aamodt KildeNorwegen1.43, 72 Minuten
2.Max FranzÖsterreich+ 0,06 Sekunden
3.Broderick ThompsonKanada+ 0,20
4.Miha HrobatSlowenien+ 0,43
5.Dominik ParisUlten+ 0,47
6.Niels HintermannSchweiz+ 0,48
7.Adur EtxezarretaSpanien+ 0,54
8.Romed BaumannDeutschland+ 0,55
9.Christof InnerhoferGais+ 0,57
10.Beat FeuzSchweiz+ 0,58


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH