L Ski Alpin

Holten 16 der 18 Südtiroler Top-10-Platzierungen bei den Herren in diesem Winter: Dominik Paris, Christof Innerhofer und Alex Vinatzer (von links).

Südtiroler Weltcup-Bilanz: Herren im Soll, Damen so weit hinten wie nie

Der Skiweltcup 2020/21 ist Geschichte. Zeit, Bilanz zu ziehen. Aus Südtiroler Sicht fällt sie durchwachsen aus. Bei den Herren verlief die Saison zufriedenstellend – vor allem dank den Comebackern Dominik Paris und Christof Innerhofer sowie Alex Vinatzer. Dafür hat das kleine Damen-Speed-Team um Nadia Delago und Verena Gasslitter nicht einmal die 100-Punkte-Grenze erreicht. Das gab es in den letzten 30 Jahren noch nie.

Allerdings: Die Rücktritte von Peter Fill und Hanna Schnarf sowie die mehr oder weniger langen Verletzungspausen von Simon Maurberger, Florian Schieder, Alexander Prast, Nicol Delago, Verena Gasslitter und Karoline Pichler waren mitentscheidend, dass die Saison des Südtiroler Ski-Weltcup-Teams unter keinem guten Stern stand.

Autor: av

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210