L Ski Alpin

Immer wieder gibt es in Gröden böse Stürze und üble Verletzungen. Hier erwischte es Matthias Mayer, der sich 2015 schwere Wirbelverletzungen zuzog. © APA / EXPA/ JOHANN GRODER

Diese Ski-Karrieren hat die Saslong auf dem Gewissen

Immer wieder kommt es im Skiweltcup zu schweren Stürzen. Besonders gefährdet sind die Athleten bei den Abfahrtsklassikern. Diese Rennen bringen meistens nicht nur viel Tradition, sondern auch eine gehörige Portion Risiko mit sich.

Von:
Christian Staffler

Die Saslong in Gröden bildet da keine Ausnahme. Kamelbuckel oder Ciaslat-Wiese sind zwar nicht so steil wie so manche Schlüsselstelle in Kitzbühel oder Wengen, doch das heißt nicht, dass sie minder gefährlich sind. S+ hat nachgeforscht und herausgefunden, welche Karrieren die Saslong beendet oder zumindest in beträchtlicher Art und Weise beeinflusst hat.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH