L Ski Alpin

Dominik Paris liegt nach der Abfahrt an erster Stelle (Fotos: Pentaphoto) Peter Fill geht als Dritter in die Entscheidung

Dominik Paris führt bei der Super-Kombination von Bormio

Dominik Paris scheint der Sieg in der Spezialabfahrt von Bormio nicht zu reichen: Der Ultner fuhr auch im ersten Teil der Alpinen Kombination von Bormio Bestzeit und liegt vor dem Österreicher Matthias Mayer sowie dem Kastelruther Peter Fill in Führung.

Paris lieferte auf der „Stelvio“ erneut eine einwandfreie Vorstellung ab und schnappte sich mit der Zeit von 1:48.71 Minuten den ersten Platz. Damit geht das 28-jährige Kraftpaket mit einem Vorsprung von 21 Hundertstelsekunden auf Matthias Mayer in den Slalomdurchgang.

Eine überzeugende Vorstellung in der Abfahrt lieferte auch Peter Fill ab. Der zweifache Abfahrts-Gesamtweltcupsieger, der am Donnerstag nicht über Rang 14 hinausgekommen war, zeigte sich stark verbessert und liegt zur Renn-Halbzeit auf dem dritten Rang. Fills Rückstand auf Paris beträgt exakt eine halbe Sekunde.

Christof Innerhofer kam nicht ganz an die Zeit der Allerschnellsten heran und belegt vor dem Slalom den elften Platz. Der Gaiser Speed-Spezialist kam mit einer Verspätung von 1,22 Sekunden ins Ziel.


Alexis Pinturault in der Favoritenrolle

Als erster Technik-Spezialist scheint im Klassement Alexis Pinturault auf. Der Franzose verlor in der Abfahrt lediglich 1,65 Sekunden auf den ersten Platz und geht damit als großer Favorit in die Entscheidung.

Die letztenbeiden Südtiroler, Riccardo Tonetti und Alexander Prast, mussten mit Platzierungen jenseits der Top-30 Vorlieb nehmen. Während Tonetti 32. wurde, stellte Prast bei seinem Bormio-Debüt die 40.-schnellste Zeit auf.

Der zweite Durchgang der Alpinen Kombination beginnt um 15 Uhr.


Alpine Kombination der Herren in Bormio (ITA) – Stand nach der Abfahrt:

1. Dominik Paris (ITA/Ulten) 1:48.71 Minuten
2. Matthias Mayer (AUT) +0,21 Sekunden
3. Peter Fill (ITA/Kastelruth) +0,50
4. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,52
5. Thomas Dressen (GER) +0,63
6. Adrien Theaux (FRA) +0,90
7. Kjetil Jansrud (NOR) +0,97
8. Mauro Caviezel (SUI) +1,05
9. Bryce Bennett (USA) +1,13
10. Gilles Roulin (SUI) +1,16
11. Christof Innerhofer (ITA/Gais) +1,22

23. Emanuele Buzzi (ITA) +1,79
32. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +2,55
40. Alexander Prast (ITA/Bozen) +3,16

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210