L Ski Alpin

Marco Schwarz führt nach dem ersten Lauf in Zagreb. © APA/afp / MARKKU ULANDER

Ein Außenseiter führt in Zagreb

Der Österreicher Marco Schwarz hat die großen Favoriten im ersten Lauf beim Slalom in Zagreb gehörig geärgert. Die „Azzurri“ schwächeln hingegen weiterhin.

Es war kein Geheimnis, dass die Form von Marco Schwarz zuletzt stark ansteigend war. Den Parallel-Slalom am Neujahrstag hatte er gewonnen und sich zudem in die erste Startgruppe der Slalom-Herren gekämpft. Zudem stand er in Madonna di Campiglio auf dem Podest. Im ersten Durchgang in Zagreb unterstrich der 23-Jährige aus Villach seine gute Form: Mit 37 Hundertstel führt er vor Marcel Hirscher.

Österreichische Dreifachführung in Zagreb

Dieser war über seinen ersten Lauf alles andere als begeistert und verließ das Zielstadion fluchtartig. Bereits zuletzt hatte Hirscher zweimal in Folge eingefädelt und auch der erste Durchgang in der kroatischen Hauptstadt war fehlerbehaftet. Trotzdem: Die Chancen auf den Sieg sind intakt und auch seinen Dauerrivalen Henrik Kristoffersen hat er hinter sich gelassen. Der Norweger liegt auf dem 4. Rang, knapp drei Zehntelsekunden hinter dem Dritten Manuel Feller.

Keine gute Figur gab die italienische Nationalmannschaft im ersten Lauf ab. Der Enneberger Manfred Mölgg ist der beste der „Azzurri“, der junge Grödner Alex Vinatzer schied schon nach wenigen Toren aus. Vor zwei Jahren hat Mölgg in Zagreb gewonnen, heute hat er nach dem ersten Durchgang bereits über eineinhalb Sekunden Rückstand. Die Abstände nach vorne sind aber relativ eng, mit einem guten zweiten Lauf ist noch ein Sprung nach oben drin. Das sieht auch der Südtiroler Routinier so: „Ich habe einige kleine Fehler gemacht und das muss ich besser machen. Aber es ist noch Einiges drin.“ Riccardo Tonetti zeigte einen guten ersten Lauf und kam mit der hohen Startnummer 56 auf den 17. Platz.

Der zweite Lauf in Zagreb startet um 15.30 Uhr.

Slalom in Zagreb: 1. Durchgang

Pos.NameLandZeit
1.Marco SchwarzAUT51,80 Sekunden
2.Marcel HirscherAUT+0,37
3.Manuel FellerAUT+0,42
4.Henrik KristoffersenNOR+0,70
5.Alexis PinutraultFRA+0,77
6.Clement NoelFRA+0,78
7.Ramon ZenhäusernSUI+0,81
8.Daniel YuleSUI+0,88
9.Julien LizerouxFRA+1,17
10.Christian HirschbühlAUT+1,18
13.Manfred MölggITA/St. Vigil in Enneberg+1,52
17.Riccardo TonettiITA/Bozen+1,71
20.Giuliano RazzoliITA+1,86
XXX.Stefano GrossITA+2,19
XXX.Fabian BacherITA/Ratschings+3,35
DNFAlex VinatzerITA/Wolkenstein

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210