L Ski Alpin

Bryce Bennett sorgte für eine faustdicke Überraschung. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Ein Überraschungssieger auf der Saslong – Auch Paris stark

Ein US-Amerikaner hat bei der Weltcup-Abfahrt in Gröden für eine Sensation gesorgt. Doch auch Dominik Paris konnte aufzeigen.

Von:
David Lechthaler

Nicht etwa Ryan Cochran-Siegle, sondern Teamkollege Bryce Bennett hat die Abfahrt auf der Saslong für sich entschieden. Der 29-Jährige stand zuvor im Weltcup noch nie auf dem Podest, holte seine besten Resultate aber stets in Gröden (zweimal Platz 4). Bennett war am Samstag vor allem in der Ciaslat-Wiese eine Klasse für sich und sorgte für den ersten US-amerikanischen Sieg in Gröden seit 2014 – damals triumphierte Steven Nyman.


Generell hätte mit einer solchen Konstellation auf dem Podest wohl niemand gerechnet: Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Österreicher Otmar Striedinger und der Schweizer Niels Hintermann. Hintermann stand – genauso wie Bennett – zuvor noch nie auf einem Abfahrts-Stockerl.

Paris verpasst Podest knapp
Auch Dominik Paris zeigte eine starke Fahrt. Der Ultner lag im Mittelteil noch 40 Hundertstelsekunden vor Bennett. In der Ciaslat-Wiese verlor Paris allerdings viel Zeit und verpasste damit das Podest um 8 Hundertstelkunden. Mit Platz 4 dürfte er aber einigermaßen zufrieden sein, zumal die Saslong bekanntlich nicht zu seinen Lieblingsstrecken zählt.

Dominik Paris landete auf Platz 4. © APA/afp / TIZIANA FABI


Als zweitbester Azzurro landete Mattia Casse auf Rang 7. Der zweite Südtiroler, Christof Innerhofer, zeigte eine solide Fahrt und belegte Rang 17. Top-Favorit und Super-G-Sieger Aleksander Aamodt Kilde war erneut blitzschnell unterwegs. Doch bei der Einfahrt in die Ciaslat machte er einen Fehler und schied aus. Damit geht der Abfahrtssieg in Gröden zum ersten Mal seit 2016 nicht nach Norwegen.

Der Ski-Weltcup hält nun weiter in Südtirol Station. Weiter geht’s mit den beiden Riesentorläufen in Alta Badia. Der 1. Durchgang wird sowohl am Sonntag als auch am Montag ab 10 Uhr ausgetragen, das Finale dann jeweils ab 13.30 Uhr.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH