L Ski Alpin

Schwere Verletzung im ÖSV-Team. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Eine unschöne Nachricht zum Ende der Wengen-Woche

Ganz bittere Nachrichten für den Österreichischen Skiverband: Ein Slalom-Spezialist hat sich am Sonntag in Wengen schwer verletzt.

Ski-Rennläufer Christian Hirschbühl muss seine Olympia-Ambitionen aufgeben. Der 31-jährige Vorarlberger – in diesem Jahr Sieger eines Weltcup-Parallelrennens in Lech/Zürs – zog sich im zweiten Slalom-Durchgang von Wengen einen Bruch im rechten Knöchel zu.


Das teilte der Österreichische Skiverband am Sonntag nach einer Untersuchung unmittelbar nach dem Rennen mit. Der Technik-Spezialist werde nun nach Innsbruck reisen und sich am Montag noch einmal genauer untersuchen lassen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH