L Ski Alpin

Eine Traumhochzeit mit Turbulenzen. © Social Media

Eine Ski-Hochzeit mit Turbulenzen

Nicht mehr lange, dann beginnt die neue Ski-Saison. Für eine Traumhochzeit – die nicht frei von Turbulenzen war – blieb aber noch Zeit.

Der Schweizer Ski-Star Carlo Janka hat seine langjährige Freundin Jenny in der letzten Woche geheiratet. Die beiden gaben sich im Engadin vor zahlreichen Gästen – unter denen sich auch der Schweizer NHL-Profi Nino Niederreiter mischte – das Ja-Wort und feierten anschließend in St. Moritz. Der Gesamtweltcupsieger von 2010 wurde vor und bei seinem großen Tag aber mehrere Male auf die Folter gespannt.


Eigentlich hätte die Hochzeit mit einer feschen Herzdame, die als Grafikerin tätig ist, schon im letzten Jahr steigen sollen, doch wegen Corona musste der spezielle Tag schweren Herzens aufgeschoben werden. Das Warten habe sich aber gelohnt, wie der 34-jährige Janka der Schweizer Illustrierten sagte: „Die Hochzeit war noch schöner, als wir es uns erträumt hatten.“ Allerdings gab es vor der Trauung einen „Patzer“, wie Jenny berichtet: „Ich kam zu spät zu meiner eigenen Hochzeit.“

Die Frisur wollte nicht
Das Problem: Frau Janka hatte einen „Bad-Hair-Day“. „Die Frisur wollte einfach nicht sitzen. Aber zum Glück kriegten wir es mit etwas Verspätung noch in den Griff und eilten in die Kirche“, erklärt die frischvermählte 33-Jährige, die ihren Carlo in der Kirche rund eine halbe Stunde lang warten ließ. Als die Braut im prinzessinnenhaften Look schließlich zum Altar schritt, konnte selbst Janka – der in Ski-Kreisen wegen seiner kalten Art als „Iceman“ bezeichnet wird – seine Emotionen nur schwer unter Kontrolle halten. „Die Gefühle haben mich übermannt. Ich musste die Tränen zurückhalten.“

Ski-Star Carlo Janka in Aktion. © APA / EXPA/JOHANN GRODER


Ein emotionaler Moment spielte sich auch während der Trauung ab, als das zweijährige Töchterchen Ellie die Eheringe zum Altar brachte. Das Familienglück der Jankas ist also komplett. Kennengelernt haben sich Carlo und seine Jenny übrigens via Social Media. Sie – kaum ski-interessiert – wusste damals nicht, dass er Olympiasieger, Weltmeister und Gesamtweltcupsieger ist. „Beim ersten Date habe ich ihn gefragt, ob er bei der WM gestartet sei“, blickt Jenny Janka mit einem Schmunzeln zurück. Gefunkt hat es zwischen den beiden trotzdem sofort – sogar so extrem, dass am Samstag die Krönung vor dem Traualtar erfolgte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210