L Ski Alpin

Trauer bei Mario Matt und seiner Familie. © AFP / ALEXANDER KLEIN

Eine Tragödie erschüttert die Ski-Familie Matt

Die Skifahrerfamilie Matt zählt zu den prominentesten in Österreich und der gesamten Szene. Nun wurde sie von einem Schicksalsschlag heimgesucht.

Wie österreichische Medien berichten, ist Vater Hubert Matt am Donnerstagabend bei Bauarbeiten im eigenen Haus in Flirsch am Arlberg ums Leben gekommen. Das hat die Gemeinde Flirsch inzwischen gegenüber der Kronen-Zeitung bestätigt.


Polizeiberichten zufolge war der 65-Jährige am Donnerstag gemeinsam mit seinem Sohn Andreas – einem ehemaligen Skicrosser – mit Umbauarbeiten beschäftigt. Dabei stürzte der Vater offenbar aus unbekannter Ursache vom Balkon. Sohn Andreas eilte zwar umgehend zu Hilfe und setzte den Notruf ab, doch Hubert Matt verstarb laut Polizei noch an Ort und Stelle.

Ein schwerer Schicksalsschlag für die Ski-Familie, die zu den erfolgreichsten des Landes zählt. Mario Matt holte 2014 Olympiagold im Slalom und ist zudem dreifacher Weltmeister, Michael Matt (er ist noch aktiv) gewann heuer in Peking Olympiagold mit der Mannschaft und 2018 Bronze im Slalom, während Andreas Matt ein ehemaliger Skicrosser ist. 2010 holte er in Vancouver die Silbermedaille bei Olympia, zudem kürte er sich 2009 zum Weltmeister.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH