L Ski Alpin

Neureuther mit Mölgg in Zagreb (Foto: Facebook/Felix Neureuther)

Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband

Die Liste der verletzten Skifahrer im Weltcup ist auch in dieser Saison wieder lang. Der bisher letzte Fall: Der Sieger des Slaloms von Levi, Felix Neureuther, hat sich beim Riesentorlauftraining in Copper Mountain (USA) das Kreuzband im linken Knie gerissen. Damit ist der Deutsche in bester Gesellschaft.

Auf seinem Facebook-Profil schreibt Neureuther:„Hinfallen ist keine Schande, nur liegenbleiben". Am Montag folgtedas nächste Video, es zeigt den Slalom- und Riesentorlaufspezialisten wie er im Schwimmbad im Kreis geht. Das ist der erste Schritt zum Comeback.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFelixNeureutherFansite%2Fvideos%2F1513929258653570%2F&show_text=0&width=560




Glaubt man der Gerüchteküche, will der 33-Jährige bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea an den Start gehen. Allerdings sind es nur noch gut zwei Monate bis zum Beginn der Spiele am 9. Februar. Einen guten Grund in Südkorea zu starten hätte Neureuther: Bei der Anreise zu den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 hatte er einen Autounfall, verletzte sich am Bein und zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Im Slalomschied er im zweiten Lauf aus, im Riesentorlauf wurde er Achter - eine genaue Kopie seiner Leistung bei den Spielen 2010 in Vancouver. Und bei seinen ersten Winterspielen 2006 in Turin schied der Mann aus Garmisch-Partenkirchen in beiden Rennen aus.

Wenige Tage vorFelix Neureuther hatte sich Elena Curtoni beim Training in den USA das Kreuzband gerissen, die Schwester von Irene Curtoni wurde bereits in Mailand operiert. Wie der italienische Skiverband mitteilt, wird Curtoni mindestenssechs Monate pausieren müssen. Auch zwei Südtirolerinnen sind verletzt: Riesentorlaufspezialistin Karoline Pichler aus Petersberg zog sich im September einen Kreuzbandriss zu, und die junge Speedspezialistin Verena Gasslitter brach sich wenige Tage nach Pichler bei einem Trainingssturz in Südamerika das Schienbein. Mit einem Kreuzbandriss fällt auch Ilka Stuhec aus,die Abfahrtsqueen der letzten Saison.

Lang ist die Verletztenliste auch bei Swissski, bei unseren Nachbarn fällt Carlo Janka nach einem Kreuzbandriss aus undGino Caviezel brach sich das Schlüsselbein.

Sportnews.bz wünscht allen einegute Besserung!


Autor: sportnews